NSA-”Skandal”: Deutschland von Lügnern oder von Vollpfosten regiert?

Der Bundespräsident, der Sprecher der Kanzlerin, die Justizminsterin, Jürgen Trittin, Jakob Augstein: All die und noch viele andere geben sich wegen des Snowden-NSA-Skandals dringend beunruhigt, entsetzt, empört, besorgt, entrüstet undsoweiter.

Vor allem aber: Sie geben sich alle überrascht.

Was ist denn das, ich sagte es schon einmal, für ein Zirkus?

Hat etwa selbst der BND nie herausgefunden, oder nie etwas von dem nach oben gemeldet, was jeder informierte Bürger längst wusste, nur jene unsere Großmaulhelden, vorgeblich nicht wussten?

RITFL. (Rolling in their faces laughing)

WIE BLIND, BLÖD UND TAUB wollen diese Leute uns weismachen, dass sie die ganze Zeit gewesen seien?

Und wofern sie nicht lögen, was von lächerlich geringer Wahrscheinlichkeit, aber, in dubio pro reo: Von was für ignoranten Vollpfosten werden wir dann regiert und auf allen Kanälen bebuchstabt?

Nicht wenigen Deutschen, die zuvor nie daran oder so dachten, das ist das Problem, dämmert es, dass wir eben tatsächlich nach wie vor ein besetzter Feindstaat der UN und der Westalliierten sind, entsprechend behandelt werden.

Daran soll der Deutsche aber gar nicht denken. Und vor nicht allzulanger Zeit wurde noch als “Verschwörungstheoretiker” gehandelt, der es exakt so sah, wie es ist.

Es stellt sich darüber, und man weiß das in Berlin genau, auch die Verfassungsfrage, jene nach der Gültigkeit des Grundgesetzes, und zwar in verschiedenster Weise. Gegenüber den Vereinten Nationen, den Westmächten, der EU, schließlich dem eigenen Volke.

Mittlerweile schlagen Vergleiche mit der nationalsozialistischen Zeit zu, die ja oft inflationär und unsinnig gezogen werden, aber an Brisanz nicht grundsätzlich eingebüßt haben, wenn plötzlich viele den lieben großen Bruder in solches Dunkel rücken.

Man hat in Berlin mächtig Angst davor, dass all das US-Lakaientum, das sich quer durch die Parteien zieht, all die Lügerei zum wirklichen Status der Republik, bewusster und offenbarer werden könnte, noch viel mehr, was endlich ernstzunehmende Auswirkungen zeitigen möchten.

Deutschland hat völkerrechtlich wie im Innern keinerlei verlässliches Statut, keine geklärte Struktur und Lage; wir sind ein Land, dessen Hauptverbündete mit ihm im Krieg, wenn auch im weitgehenden Schießwaffenstillstande, das in der UNO Mitglied, kräftig zahlend, als Feindstaat, keine gültige Verfassung hat, was angesichts dessen logisch erscheint, sondern nur ein Übergangsgesetz, welches selbst schon wieder in Richtung EU und was Grundrechte anlangt hundertfach durchlöchert und missachtet, bis hin zum klaren, regelhaften Hochverrat.

Man hat zwar seit 1945 kontinuierlich daran gearbeitet, alle Deutschen zu den letzten Schweinebacken des Planeten zu erklären, sie auszuplündern und zu verdummen, dass die Schweineschwarte hätte endgültig krachen mögen, doch auch England, Frankreich und die schönen USA in diesem Zuge heruntergebracht, also, dass es durchaus noch vernünftiger erscheint, in Neukölln zu wohnen, als in einem Pariser Absturzbanlieu, einem Londoner oder Detroiter Slum.

Geostrategisch ist die Sache natürlich klar: Fänden die Deutschen zu den Russen, so wäre das mit die öberstdenkbare Oberscheiße für die Westalliierten.

Frankreich könnte dann natürlich Solidaritätskartoffeln und Bündniskäse gen England schicken, damit man dort wenigstens noch Nahrungsmittel für die ehemalige Mittelschicht hat, und die USA, gegenüber denen China ohnehin schon gewaltig erstarkt ist, hätten Europa verloren. Immerhin würden die Privatschulen und -universitäten in England billiger.

Jedenfalls: Löge man bei einem Bundesbahnschaffner oder einer Politesse so dumm daher, wie das jetzt zur NSA-Sache Mode, so glaubte einem keiner von jenen beiden ein Wort.

Es mag aber wohl sein, dass die Berliner Nomenklatura hier keineswegs eingeweiht auf dem falschen Fuße erwischt wurde und deshalb so hilflos rudert.

Es kommen genau die Fragen auf, die man lange Zeit ungefragt zu machen wusste.

 

 

 

— Anzeigen —


Tags: ,

17 Antworten zu “NSA-”Skandal”: Deutschland von Lügnern oder von Vollpfosten regiert?”

  1. Dude sagt:

    Nö, die Lügner und Vollpfosten sind nur Marionetten, die so tun, als wären sie die Regierenden, die aber in Wirklichkeit lediglich Befehle – von hochintelligentem und extrem raffiniertem Logenklüngelgesindel empfangen und ausführen; die ihnen für den Dienst gebotenen, materiellen Privilegien lassen Durchschnittskalbtänzern ihr Rückgrat zu einem Bungeeseil werden…

    Das traurigste ist, dass geschätzte 95% genauso agieren würden, wenn sie die Gelegenheit erhielten…

    Tja… Egozentrik pur.. hauptsache mein kleines Scheissgärtli ist sauber, da geht’s mir am Arsch vorbei wenn rundherum die Welt auseinanderbricht…

    http://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/15/der-tsunami-und-die-pluralistische-ignoranz/

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Es sind eben, in der Tat, Lügner und Vollpfosten.
    Denn wer vollpfostig lügt, der ist numal gleichzeitig ein Vollpfosten und ein Lügner. Jetzt habe ich das im Grunde schon zweimal, ach, dreimal, gesagt, also, dass noch dem Begriffsswächeren hinreichend genüge getan sein müsste.

  3. Dude sagt:

    @Magnus

    Kompromiss:

    Es sind Vollpfosten die nach den Vorgaben der Lügner an den Fäden tanzen!

  4. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    So einfach ist es nicht.
    Unsere Kanzlerin ist nicht dumm. Keine Vollpfostin. Sie muss aber jetzt vollpfostenmäßig mitlügen. Ich denke nicht, dass ihr das Vergnügen macht. Ich weiß nicht, wie lange das Kartell hält und nur hier oder in anderen kleineren Publikationen die Fragen aufgeworfen werden, die ich hier wiederholt ansetzte.

  5. Dude sagt:

    Unsere Kanzlerin ist nicht dumm. Keine Vollpfostin.

    Habakuk hoch Hundert!

    Dieses rückgratlose, schmiergelackte Teflon tanz perfekt nach der Pfeiffe der Kabale, und ist also hochgradig vollpfostig (nicht das Gegenteil von Geschicktheit oder Raffinesse ;-) )!

    http://dudeweblog.wordpress.com/2013/07/02/stellenausschreibung-fur-weltherrscher/

    Ps. Wenn die Prämissen nicht geklärt sind, macht es keinen Sinn konversativ über etwaige Fragen zu sinnieren…

  6. Dude sagt:

    Du hast grundsätzlich mit dem meisten recht.
    Hatten wir ja schon besprochen…
    http://unzensiert.zeitgeist-online.de/2013/02/20/bemerkenswert-logisch-und-konsequent/#comments

    Dein Problem ist mE., dass Du nachwievor noch dem divide et impera-Prinzip auf den Leim gehst…

    Russland, Deutschland und China gegen das UNerhörte, angelsächsische Zionistenkapitalimperumsgesoxx und deren hörige Nato-Schergen & Co. Kg.?

    Damit spielst Du den Interessen der Transhumanistenpsychos zur Umsetzung der Guidestones in die Hände…

  7. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Die Kriege und Umstürze, die wir in den letzten Jahren sahen, waren sämtlich von den Westalliierten angezettelt, unter deutscher Mithilfe.
    Letztere zu beenden, hieße automatisch, dass wir näher an China und Russland heranrückten. Ob man uns das machen ließe, steht auf einem anderen Blatt.
    Wir müssen jeden beschissenen Angriffskrieg mitführen oder wenigstens unterstützen, den man irgendwo beschlossen hat. Ich bin nicht bereit, mich dareinzufinden. Und, bei aller Gehirnwäsche: Die weitaus meisten Deutschen wollen das nicht.
    Im September haben wir mal wieder “Wahlen”: Das heißt, dass ich mir von allen antideutschen Parteien, die Aussichten auf eine Vertretung im Bundestag haben, eine aussuchen darf.
    Die Linkspartei spricht sich zwar ab und an wider jene Kriege und die deutsche Beteiligung daran aus; sie nennt aber nicht Ross und Reiter; und sie ist ihrerseits durchsetzt mit Kräften, die alles Deutsche hassen.
    Die Libertären der PdV kriegen nicht recht einen Fuß auf den Boden, die AfD ist eine Schwindel- und die Piraten sind eine traurige Lachnummer.
    Der Turkoschwabengrüne Özdemir sitzt in demselben Verein – Atlantik-Brücke – , in dem auch der Bundespräsident, SPD-Granden, ach ja, auch der Exbundespräsident, der gescheiterte Verteidigungsminister usw. sitzen; es ist ein einziger verlogener Puff.
    Meinungsfreiheit ist bei jenen Piraten weniger wert als einem ganzen Ameisenvolk auch nur eine Laus; die Grünen sind so verlogen, dass dies schon Stoff für ein eigenes Drama wäre; vom restlichen Gesindel will ich jetzt nichts mehr sagen, denn dafür ist ausnahmsweise das Wetter nicht schlecht genug.
    Noch zu den Georgia Guidestones: Ein Massenmord an über sechs Milliarden Menschen fiele noch dem allerletzten Blödmann auf, bevor er vollendet wäre. Es sei denn, man wäre in der Lage, einmal auf einen Knof zu drücken, und genau die 500 Millionen, die man übrighaben will, blieben übrig.
    Man wird wohl auch keinen atomar verseuchten Planeten haben wollen, auf dem noch etwa die letzten 500 Millionen Mutanten wie gestört herumrennen.
    Selbst das beste Pestvirus oder jenes der Spanischen Grippe, das man ja erfolgreich nachgezüchtet hat, legte wohl nur allenfalls einige hundert Millionen um, dabei aber eine unkalkulierbare Krise heranführend, mit immer noch fast sieben Milliarden Menschen.
    Ich werde, dies aufgreifend, wohl noch etwas Gesondertes dazu schreiben.

  8. Dude sagt:

    “die AfD ist eine Schwindel”

    Wieso?

    Zur Umsetzung brauchts keinen Abomben… da genügt es die globale Luftgeldblase zum platzen zu bringen, was dafür sorgt, dass die Logistiksysteme zusammenbrechen (wieviel Tonnen Importfrass haut ihr Deutschen rein?), und sobald erst mal die Regale leer sind, werden die Bioroboter – hungernd – zu Barbaren. Der Rest ergibt sich von selber… ob dann genau ne halbe Milliarde Rest bleibt, oder etwas mehr oder weniger spielt keien Rolle, denn es gibt noch andere nette Spielzeuge in den Schubladen der Pathokratenpsychos…

  9. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Wieso die AfD ein Schwindel ist, das musst Du die Protagonisten letztlich selbst fragen. Man ist gegen den Euro, etwa gleich stark und entschlossen, wie man dafür ist. Ansonsten habe ich auch nur ungefähres Geschwätz von denen gehört. Eine Art Piraten in Nadelstreifen.

  10. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Noch zu den Logistiksystemen.
    Ja, die werden bei einem Platzen der Luftgeldblase erstmal schwerst einbrechen; der Russe wird das, wie immer, überleben, der Engländer aber wird sich fragen müssen, wie gut man Schuldscheine und Versicherungspolicen essen kann, und der Ägypter, wie gut Sand schmeckt.
    Derweil schießen die Amis sich gegenseitig tot, und die Franzosen machen irgendeine Revolution, während die Italiener sich irgendwie durchwursteln.
    Man will das System nicht massiv zusammenbrechen lassen, meine ich, womit ich mich natürlich täuschen könnte.
    Das Sammelsurium an Verteilungskonflikten und Neuordnung von Kräften, welches dann herankäme, wäre jedenfalls nicht leicht zu kontrollieren.

  11. Dude sagt:

    @Magnus

    @AfD
    Das reicht nicht annähernd… am besten machst Du mal nen sauberen Artikel zu Thema.

    Ps. Der Russe wird sich einen abgröhlen… er weiss ja wohl eines genau: Was einen nicht killt, macht einen härter. Wenn die Welt sich weiter so entwickelt und die Menschheit weiter so degeniert, garantiere ich, bis zum Ende meiner erbärmlichen hiesigen Existenz zum Diamanten zu werden!

    Weite Teile von Europa als auch die Wüstenregionen können schon mal anfangen zu buddeln…
    Du weisst ja: Es gibt zwei Sorten Menschen auf dieser Irrsinnswelt: Die einen haben ne geladene Knarre und die andern, tja, die andern buddeln!

    http://www.youtube.com/watch?v=a97cOa2Sy9A

    Pps.

    Man will das System nicht massiv zusammenbrechen lassen, meine ich, womit ich mich natürlich täuschen könnte.
    Das Sammelsurium an Verteilungskonflikten und Neuordnung von Kräften, welches dann herankäme, wäre jedenfalls nicht leicht zu kontrollieren.

    Da zweifle ich stark, jedoch könnte auch ich mich täuschen… mit letzterem hast Du garantiert recht, nur ist die Frage, ob diese neuen Kräfte überhaupt etwas entscheidendes bewirken könnten, was ich stark bezweifeln muss…

  12. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    “@AfD
    Das reicht nicht annähernd… am besten machst Du mal nen sauberen Artikel zu Thema.”

    Nein, ich werde Deinem Begehren, das eine Rüge enthält, nicht folgen, es sei denn, dass ich noch Gründe fände, mich näher mit einer Formation zu befassen, die irgendwie irgendwo irgendwas ist, dabei noch nicht einmal den Unterhaltungswert der Piraten mitbringt.

    Insofern, da mich am ehesten noch deren Unterhaltungswert interessierte, würde/wird es dann aber wohl doch kein “sauberer Artikel”.

  13. Dude sagt:

    @Magnus

    Schade.

  14. Määp sagt:

    streitet ihr euch hier ganz allein ?

    friedrichs aktion war auch gut: “oh die wollen, dass ich die amis frage was sie so gemacht haben” denk denk denk rattter rattter rattter … knirsch “gehn wir mal in die usa” “hallo, wo bin ich denn hier ? achja bei den amis, aber wenn soll ich denn jetzt fragen ?” zurück in deutschland “oh, die sind so fies haben einfach nicht mit mir geredet warum nur ? egal, wenn sie nix gesagt haben haben sie ja nix antworten können”

  15. Dude sagt:

    @Määp

    Wir streiten nicht. Wir kommunizieren. Auf einem Niveau, das die Fassungsgabe der meisten bei weitem übersteigt – leider.

Eine Antwort hinterlassen