“Verschwörungstheoretiker” und “Rechte”

Es ist also lustig wie traurig, zu beobachten, wie armselig sich sogenannte Verschwörungstheoretiker von “rechts” abgrenzen, “Rechte” hinwiederum von Verschwörungstheoretikern.

Was für eine armselige Posse!

“Mit denen da, mit diesen Spinnern, oft auch noch Linke, haben wir nichts am Hut!” – also erschallt es von drüben.

“Mit denen da, mit Nationalisten, mit Rechten, haben wir nichts am Hut!” – also erschallt es von hüben.

Abweichler haben drüben wie hüben kaum eine Chance.

Es erscheint fast müßig, zu überlegen, welches der beiden Lager sich dabei einfältiger verhält. Jeweils regiert die Angst vor irgendeinem Pranger. (Michael Winkler immerhin schreibt jede Woche einen; er gehört aber auch keinem dieser beiden Lager an.)

Unterm Strich aber, persönliche Meinung, bin ich geneigt, die Rechten für die Dümmeren zu halten.

Anstatt nämlich beherzt die sich ihnen bietenden Chancen zu ergreifen, machen sie sich schon in die Hose, hebt einer nur mit “die Frei…” an, da es auf Freimaurer hinauslaufen könnte, und die, so hat man sich quasi verschworen, will man überhaupt nicht zum Thema haben, gar kommentieren müssen. Vermintes Gelände. Da geht der Großpatriot, sonst so geschwollener Brust, nicht rein, verweist jeden, der darauf hinweist. Selbst erlebt, wie das läuft. (Dass ein Großteil jener inzwischen mehr oder weniger jüdisch hörig, wenigstens israelfreundlich, zumindest nicht -kritisch, habe ich hier schon erwähnt. Sie sind, und die meisten sehen das gar nicht, auf eine besonders feine wie perfide Weise eingemeindet. Große Klappe, nicht eigentlich Patriotisches dahinter.)

Sie sehen nicht, wie sie als benutzte Deppen da, Schießbudenfiguren gleich, herumstehen, sich in ihrem – wie sie meinen, klugen, rational gebotenen – Hosenscheißertume anlümmeln, das Spiel ganz wesentlich nicht begriffen haben.

In gewisser Weise haben eben die im weitesten Sinne als sogenannte Verschwörungstheoretiker Zusammenzufassenden, explizit Nichtrechten, den besseren Durchblick (wenn auch meist nicht bewusst): Was sollen wir denn mit so einem Stink- und Stänkerhaufen anfangen, der schon kneift, wenn nur 9/11 kritisch angesprochen? Was sind denn das für feige Entenklemmer?

Wie es sich auch für mich gehört, bin ich, um es vorsichtig auszudrücken, drüben wie hüben wenigstens nicht allenthalben wohlgelitten. Ich bin nämlich ein erklärter Patriot, und zwar dezidiert nicht von Judengnaden, gleich PI, werkzeugmäßig, optional, wider den Islam gestellt, glaube an den 9/11-Unfug wie manches andere nicht und sage das auch regelmäßig.

Ich habe, um das an dieser Stelle mal, es passt, klariter zu sagen, keinerlei Grund mehr, mit Hüben oder Drüben irgend zu paktieren, denn wer sich nicht klar für unser Land stellt, dazu nur filibustert, andersrum, ebenfalls filibustert, aber mit noch weniger Arsch in der Hose, der kann mir gestohlen bleiben.

In der Tat: Die sogenannten Rechten (nicht alle, aber viele von ihnen) verachte ich inzwischen. Sie tricksen, meinen taktieren zu müssen, biedern sich an, schwindeln, der guten Sache halber, meinen sie, sind zu feige, Ross und Reiter zu nennen. Mit solchen Leuten ginge ich nichtmal in ein friedliches Zeltlager im Schwarzwald, nicht nur der Sottisen wegen, die anzuhören wären, der Ermahnungen halber, die mich sicher ereilten, sondern weil die schon vor Försters Hund im Staube lägen.

Sie sind nicht besser denn die Schafsmedien. Sie sagen nämlich nur, greifen nur auf, was sie für zugelassen, nicht rufschädlich, eben opportun halten.

Es gibt Ausnahmen, z.B. zur Ausländerkriminalität. Da ist man dann mal so mutig, das Offensichtliche auch zu sagen. Irgendeiner wird es sowieso tun, also juckt das auch nicht besonders. Für sowas hält man sich seine Rechten.

Die ganze Mischpoke, von der Welt über Broders Achse des Guten bis hinein in PI und darüber hinaus gespannt, das sieht jeder, der sich das nur einmal einige Stunden anschaut, bildet ein einziges sumpfichtes Biotop. Jeder lügt und lummt, so gut er kann. (Wobei der Broder noch den Vorteil hat, dass er am wenigsten lügen muss.)

Nein, liebe deutsche sogenannte “Rechte”: In dieser Verfassung bekommt Ihr von mir eine explizite, hiemit unmissverständlich öffentlich gemachte Absage.

Ich mache nicht den Judenknecht.

Lest PI, und delektiert Euch daran.

Das Dortige dürfte zu Eurem geistigen Horizonte passen.

 

 

— Anzeigen —


Tags:

Eine Antwort hinterlassen