Bostoner Terroranschlag unter “Falscher Flagge”?

Ich bringe diese beiden Links zum Terror beim Bostoner Marathon kommentarlos, ganz einfach, damit sie auch hier zu finden sind:

http://www.infowars.com/boston-marathon-emergency-false-flag-warning/

http://www.politaia.org/terror/staatsterror-in-boston-regierung-im-erklarungsnotstand/

Ich kann den Wahrheitsgehalt der dort verbreiteten Behauptungen derzeit nicht überprüfen, setze hiermit darauf, dass andere dies tun.

— Anzeigen —


Tags:

31 Antworten zu “Bostoner Terroranschlag unter “Falscher Flagge”?”

  1. Dude sagt:

    Hab den bei mir im RSS-Feed gesehen, und die Bilder sehen schon sehr verdächtig aus. Hatte allerdings nicht die Zeit dem tiefer nachzugehen. Zur allgemeinen Vorgehensweise passte es aber bestens…

  2. Armin sagt:

    Ich gehe persönlich nicht davon aus, dass es sich hier um einen False Flag handelt. Auch nach Durchsicht der Infos hinter den geposteten Links nicht. Timing würde m.M. auch keinen grossen Sinn machen.

  3. Armin sagt:

    @Magnus
    Zum Thema “False Flag Boston” eine interessante Zusammenfassung auf WAC Schweiz:
    http://www.wearechange.ch/hintergrund/basiswissen/3944-boston-bombing-ein-schelm-wer-boeses-false-flag-denkt

  4. Dude sagt:

    @Armin

    “Timing würde m.M. auch keinen grossen Sinn machen.”

    Doch, durchaus! https://dudeweblog.wordpress.com/wichtiges-zum-aktuellen-zeitgeschehen/comment-page-4/#comment-719

  5. Anonymus sagt:

    Was mir irgendwie aufällt ist das Bild mit der Infrarotkamera, welches um die Welt ging, wo Dschochar Zarnajew sind Hemd im/am Boot lupfen muss um zu zeigen, dass er keinen Sprengstoff am Körper hat. Soll das etwa passiert sein, nachdem er sich selber in den Mund geschossen hat, aber nicht tod war?

    Ist es nicht wahrscheinlicher, dass man ihm die Mündung einer Schusswaffe in den Mund geschoben hat und abgedrückt hat, der dabei aber so rumgehampelt hat, dass man nichts Lebenswichtiges getroffen hat? Wenn es so ist, wird er das Spital nicht mehr lebend verlassen, um zu verhindern, dass er das ausplaudert. Irgendwie wird man schon zwei Schläuche auf der Intensivstation vertauschen oder sonst irgend einen kleinen Fwehler machen, der einen letalen Ausgang nach sich zieht….

    Das Verfahren ist nicht auf USA beschränkt, ich bin bei zwei Fällen hier in der Schweiz ziemlich sicher, dass es sich um SelbstGEmordete in Untersuchungshaft handelt, Von Deutschland ganz zu schweigen, wo Herr Schäuble sich ja ganz offiziell per Gesetz ermächtigen lassen wollte “Terroristen” abknallen zu lassen. Wer Terrorist ist bestimmt natürlich allein Herr Schäuble. Vermutlich auch heute schon Praxis, nur nicht offiziell genehmigt…..

  6. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Anonymous

    Dieser Artikel dazu ist derart unlogisch-idiotisch, dass ich schon einen eigenen (hoffentlich nicht so bescheuerten) darüber machen wollte, wozu ich aber noch nicht kam:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/aufklaerung-des-boston-attentats-das-terror-puzzle-a-895573.html

  7. Anonymus sagt:

    Da steht, dass Dschochar Zarnajew ging nicht mal beten ging, wollte ein Arztstudium am MIT machen und als Lebensziele : Karriere und Geld !

    Wie geht das mit einem fanatischen, muslimischen Bombenleger zusammen? Von Looser keine Rede! Vermutlich ist Dschochar Zarnajew nie etwas anderes gewesen als der nette Junge von Nebenan, der grosse Bruder war vielleicht schon eher ein Wirrkopf, hat sein Ingenieurstudium abgebrochen, um eine Karriere als Boxer zu starten und ist dadurch und durch die Anfrage eines nicht genannten (!) ausländischen Staates ins Visier der Geheimdienste geraten.

    Wie dürfen wir uns die Flucht der beiden Brüder im Auto überhaupt vorstellen mit einer wilden Verfolgungsjagt, Schiesserei und aus dem Fenster geworfenen Bomben. Der Eine plötzlich nicht mehr im Auto, der andere überfährt Ihn und macht sich angeschossen erfolgreich aus dem Staub? Wie geht das ?

    Mal ganz abgesehen von den Aufnahmen, wo man den Bruder Tamerlan mit nacktem Oberkörper, aber gesund und munter als Verhafteten sieht? Dazu dann das Foto von der schwer beschädigten Leiche des Bruders?

    Ich bin bestimmt kein Verschwörungstheoretiker, aber das ganze stinkt zum Himmel. Die offiziellen Verlautbarungen sind nicht selbstkonsistent. Wie auch immer es wirklich war, da wird gelogen, dass sich die Balken biegen, so viel ist sicher !

  8. Anonymus sagt:

    Gut, die USA sind weiter dabei Ihren Ruf als grösste Terrornation der Welt zu festigen. Bei den zig Tausenden, die die USA in Syrien von Al Kaida und Mudjahedin hinschlachten lassen kommt es auf die beiden Zarnajew Brüder auch nicht mehr an, das ist sicher richtig.

    Nun soll eine weitere Milliarde in dieses Terrorunternehmen “Umsturz in Syrien” gepumpt werden. Herrn Obamas Ruf als FRIEDENS-Nobelpreisträger ist wohl schon länger im Arsch, Guantanamo lässt grüssen.

  9. Dude sagt:

    @Anonymus

    “Das Verfahren ist nicht auf USA beschränkt, ich bin bei zwei Fällen hier in der Schweiz ziemlich sicher, dass es sich um SelbstGEmordete in Untersuchungshaft handelt…”

    Zwei? Das waren schon viel mehr ‘eigenartige Selbstmorde’ in schweizer Knästern… startpage.com + Paar gute Suchbegriffe können dazu schon einiges Licht ins dunkel bringen…

    “wo Herr Schäuble sich ja ganz offiziell per Gesetz ermächtigen lassen wollte “Terroristen” abknallen zu lassen. Vermutlich auch heute schon Praxis, nur nicht offiziell genehmigt…..”

    Kennst Du Prof. SChachtschneider und den Lissabon Vertrag schon?

    Das ‘Vermutlich’ kannste leider getrost streichen, und mit dem nicht offiziell wär ich auch nicht so sicher… da waren mal wieder die Paragraphenverdreher am Werk… Saubere Arbeit geleistet für den Teufel…

    “Die offiziellen Verlautbarungen sind nicht selbstkonsistent.”

    Als ob sie das je wären…

    “Wie auch immer es wirklich war, da wird gelogen…”

    Ich glaub Du solltest mal folgendes lesen…

    http://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/12/vom-staat-als-verbindendes-regulativ/

    “Herrn Obamas Ruf als FRIEDENS-Nobelpreisträger ist wohl schon länger im Arsch”

    http://www.youtube.com/watch?v=cTMSePDA938

  10. Anonymus sagt:

    @ Dude

    ich bin kein Jurist und sehr weit von denen Ihren verdrehten, durch und durch unlogischen Gedankengängen entfernt.

    Was ich weiss ist, dass die sogenannte Rechtsprechung in Deutschland nichts mit RECHT, weder im Sinne des Grundgesetzes, noch im Sinne des Goebbelschen “gesunden Volksempfindens” noch mit den sogenannten Menschenrechten zu tun hat, aber auch wirklich gar nichts. Am ehesten noch mit einer Abwandlung von Machiavellis Weisheit: “Recht ist, was dem Stande der Juristen nützt und Arbeit und Honorare bringt!”

    Ich habe schon öfters die These aufgestellt, dass Strafjuristen mal als erstes der Frage nachgehen, ob bei dem Übeltäter noch Hoffnung darauf besteht, dass dieser weitere Beschäftigung für Juristen schaffen wird, dann ist dem so schnell wie irgend möglich die Gelegenheit zu verschaffen solches zu tun. Wenn die Frage dahin gehend beantwortet werden muss, dass das ein singuläres Ereignes im Leben des Beschuldigten ist und solche Hoffnung nicht besteht, gilt es etwas für den Ruf der Strafjustiz zu tun und alle mögliche Härte des Gesetzes in dem Fall zur Anwendung zu bringen! Mir wurde schon verschiedentlich bestätigt, wenn man das mal als Prämisse annimmt, lassen sich alle “komischen” Justizentscheideungen zwanglos erklären….

  11. Dude sagt:

    @Anonymus

    Ich bin auch kein Jurist, aber Gerechtigkeitsfetischist! ;-)

    Was das ‘Recht’ in D angeht… ja, aber hier ists auch nicht viel besser… siehe Basel, Genf, Zürich, Bern, NDB, FFE, Schengen/Dublin, stillschweigendes Übernehmen von EU-Recht trotz EWR und EU-Volksnein, Unterwanderung der Zweitwohnungsinitiative, Economy Suisse, Bnai Brith, usw, etc. pp.

    Grosse Teile der hiesigen Justiz sind auch korrupt bis zum Anschlag… Klüngelgesindel… Und an den Unis herrschen die Konzernmultis. Judihui und hoppsassa…

  12. Anonymus sagt:

    @ Dude

    ich bin kein “Verschwörungstheoretiker”, der die ganze Welt als von Verschwörern gelenkt ansieht. Es kann nicht sein, dass unsere Politiker bei allem und jedem versagen, nur wenn es gilt eine dubiose Verschwörung in Szene zu setzen, dann klappt alles.

    Die Wahrheit ist meistens banal, banaler, am banalsten. Man wollte vor allen Dingen schnell Schuldige für das Bombenattentat in Boston präsentieren. Wenn man nun die Falschen erwischt hat, dann werden eben Tatsachen geschaffen, die das belegen, das es die Richtigen sind, dazu braucht es keine grosse Verschwörung.

    Wenn ich an den Mord an benno Ohnsorg denke, alles was daran verschworen war, dass der Stasi der DDR den Polizisten angestiftet und bezahlt hat, alles Andere ging dann von selbst. Dass der Staatsanwalt den Augenzeugen, die den Mord angesehen hatten, damit drohte Sie zu belangen, wenn Sie nicht schweigen, dafür brauchte es keine Stasiaktivität, ein deutscher Staatsanwalt weiss auch so, wie der Fall zu behandeln ist.

    Selbst heute, wo es garantiert keinen Stasi mehr gibt, ist weder der Polizist noch der Staatsanwalt der das ganze niedergeschlagen hat behelligt worden, dieser “Reflex” der deutschen Justiz funktioniert auch ohne Anweisung von oben immer noch einwandfrei, siehe den jüngeren NSU-Fall.

    Im Gegensatz zur Schweiz, wo Polizisten eine abgeschlossene Berufsausbildung haben müssen, ist das in Deutschland nicht so. der Polizist ist auf Gedeih und Verderb an seinen Arbeitgeber, den Deutschen Staat, gebunden. Dafür schliesst man einen nicht schriftlichen, nicht offiziellen Vertrag, der Polizist bekommt für jedes Vergehen lebenslang Straffreiheit zugesichert und muss im Gegenzug dafür bereit sein jedes Verbrechen im Staatsauftrag zu begehen.

    Was mir schon als Jugendlicher auffiel war, dass wenn ich mal durch Zufall Zeuge wurde, dass das Wichtigste bei Grosseinsätzen (gar nicht mal Verbrechen, Feuerwehr etc) die optische Abschirmung des Geschehens ist, dass es keine Augenzeugen ausserhalb von Polizei und Feuerwehr geben kann, egal was schief geht. 90% des Personals sind damit beschäftigt, Augenzeugen auszuschliessen und nur 5 bis 10 % aller Bemühungen beschäftigen sich mit dem eigentlichen Fall.

    Es geht nicht darum sensationslüsternde Gaffer bei Unfällen fernzuhalten, sondern darum zu verhindern, dass irgend jemand irgend etwas bezeugen kann.

    Ich spinne ? Nein, ich bin mal am Morgen zur Vorlesung gefahren und eine Rauchsäule stand über Hamburg. 2 Stunden nach der Vorlesung war die Rauchsäule immer noch da. Ich da hin und konnte dann, weil ich die Örtlichkeiten kannte, aus den rückwärtigen Fenstern einen Blick auf den Fleet werfen, dort war ein Boot an einer Brücke im Brand und die Feuerwehr wickelte nun, nach 3 oder 4 Stunden Schläuche ab, um da Wasser drauf zu spritzen, bis dahin war man damit beschäftigt gewesen, alle Strassen abzusperren und auch die Parallelbrücken, damit keiner etwas sehen kann. Am nächsten Tag stand dann natürlich in den Zeitungen, dass das Schiff komplett ausgebrannt wäre, Tote und Verletzte hatte es gar keine gegeben.

  13. Anonymus sagt:

    Da soll also eine wilde Verfolgungsjagt stattgefunden haben, die beiden Brüder in einem Auto, die Polente dahinter, wie im Film. Die beiden schmeissen Bomben aus dem Auto (wozu sich Kochtopfbomben mit Eieruhr alles eignen, schon erstaunlich!), die Polizei schiesst auf das flüchtende Auto. Toll. wie in einem US-amerikanischen Krimi!

    Plötzlich ist der ältere Bruder Tamerlan nicht mehr im Auto und wird vom jüngeren Bruder überfahren, der erfolgreich flieht. Wie geht das? Habe ich noch nie im Krimi gesehen, begreife ich nicht!

    Hat mal jemand ein Bild des zerschossenen Autos gesehen ? Gibt es Bilder von den Trümmern der aus dem Auto geworfenen Bomben ? Nein ? Wieso nicht ? Weil das Ganze so nie stattgefunden hat! Statt dessen sieht man einen Videoclip, wie Tamerlan mit nacktem Oberkörper unverletzt abgeführt wird und dann später die Bilder von der übel zugerichteten Leiche !

  14. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Anonymus

    Die ganze Sause, soweit ich Zeit dafür hatte, mir sie anzuschauen, dreht sich jeden Tag, auf eine Absurdität folgt die nächste.
    Ich muss “au mei Sach’ schaffa”, wie der Schwabe sagt.
    Das heißt aber keineswegs, dass kritische Beobachtungen hier nicht auch weiterhin wertgeschätzt würden. Auf je mehr Seiten solche stehen, um desto besser.

  15. Anonymus sagt:

    Ich erinnere mich noch an den Kennedy-Mord, ich war damals 10 Jahre alt.

    Damals wurde die Wahrheit, was immer das auch war, unter tatsächlichen und frei erfundenen Absurditäten verschüttet. Ein Attentäter erschiesst den mutmasslichen Mörder, der schon in Polizeigewahrsam ist, während ein paar Meter weiter schon eine Abulanz mit laufendem Motor wartet und so weiter.

    Über den Abschlussbericht der Warren-Comission (Earl Warren war der Präsident des obersten Bundesgerichtes und mit der Untersuchung des Falles beauftragt) haben alle mit dem Kopf geschüttelt, da muss auf jeder Seite irgend ein nachweisbarer Unsinn gestanden haben.

    Ist ja durchaus möglich, dass die Zarnajew-Brüder die Boston-Bomber sind, nur warum stellt man die nicht einfach vor Gericht und verurteilt die zu was auch immer? Warum müssen Verfolgungsjagten frei erfunden werden, warum muss offenbar der ältere Bruder nach seiner Verhaftung (oder was ist sonst auf dem Video-Clip zu sehen?) bestialisch umgebracht werden? Warum werden dem jüngeren Bruder Handschellen angelegt und dem offenbar erst dann in den Mund geschossen? Mit dem Schuss durch Zunge und Hals (wieso eigentlich durch die Zunge? Wenn er sich selber hätte erschiessen wollte, wäre die Zunge heil geblieben) hätte er mit eigener Kraft wohl kaum noch aus dem Boot turnen können wie auf Bildern zu sehen. Andererseits sieht man Ihn dann am Kopf mit Blut verschmiert auf dem Rücken liegend, die Hände auf dem Rücken, also mit Handschellen, jetzt hat er den Schuss im Mund.

    Hat man die Falschen erwischt und um das zu vertuschen müssen beide sterben ? Nur warum versucht man dann jetzt, hinterher, den Jüngeren doch wieder im Spital zusammen zu flicken? Einen Sinn ergibt das alles nicht. Ist das die moderne Ausführung von “Brot und Spiele” zur Unterhaltung der Weltöffentlichkeit? Ich verstehe es nicht!

  16. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Anonymus

    Sollte dies chaotische Durcheinander einen absichtlichen Sinn ergeben, so fällt mir derzeit nur einer ein: Man demonstriert, dass man machen kann, was man will, dazu lügen kann, wie man will, alles jederzeit nochmal, dreimal, so oft man das möchte, umlügen kann, wie es beliebt.

  17. Anonymus sagt:

    Warum verweigern die USA der Mutter von Tamerlan mit Kopftuch nicht offiziell die Einreise als “unerwünschte Person” und geben zu Protokoll, das Tamerlan NICHT nach islamischem Ritus, sondern ausdrücklich irgendwo “unehrenhaft verscharrt” wird ? Als geringst mögliche Genugtuung für seine Opfer?

  18. Anonymus sagt:

    Neuer Filmclip zum Tathergang :

    http://dailybail.com/home/bombshell-video-of-boston-bomber-shooting-himself.html

    Ich verstehe es trotzdem nicht, wie kann der schwerverletzt noch mit eigener Kraft aus dem Boot klettern, wenn er versucht hat Selbstmord zu begehen ?

  19. Anonymus sagt:

    Mehr Neues:

    FOCUS hatte einen Artkel mit folgender Überschrift :

    Die fünf unbeantworteten Fragen zur Jagd von Boston

    Den Artikel hat FOCUS gelöscht !

    Dann konnte ich englischsprachigen Medien entnehmen, dass keiner weiss, wie das Bild mit der wüst zugerichteten Leiche Tamerlans ins Internet gekommen ist, bzw. wer das wann überhaupt photographiert hat.

    Es gibt immer noch kein Bild von dem Fluchtauto mit dem der 19-Jährige angeblich seinen Bruder überfahren hat. Hat die Leiche deshalb die grosse Verletzung an der linken Brustseite ? Dem Auto müsste doch was anzusehen sein.

    Dafür ist das Boot, in dem der 19-Jährige sich versteckt hatte, von Kugeln durchsiebt…..

  20. Anonymus sagt:

    Ich weiss die Wahrheit natürlich auch nicht, ich weiss nur, dass der Presse und uns lauter Märchen erzählt werden.

    Inzwischen fällt auch auf, dass auf der weissen Schirm-Mütze, die der Jüngere verkehrt herum auf dem Kopf hat auf manchen Photos eine 3 und auf anderen eine 7 zu sehen ist. Offensichtlich hat er die jeweils andere in der Tasche und wechselt die dauernd oder die Bilder sind doch Photoshop-Bearbeitungen.

    Dann hier noch eine Site, die auch Ungereimtheiten kolportiert :

    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2013/04/boston-die-offizielle-story-bricht.html

    Alles Schall und Rauch: Boston – die offizielle Story bricht zusammen http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/04/boston-die-offizielle-story-bricht.html#ixzz2RaxkC8jP

    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2013/04/dzhokar-war-unbewaffnet-bei-der.html

    Alles Schall und Rauch: Dzhokar war unbewaffnet bei der Verhaftung http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/04/dzhokar-war-unbewaffnet-bei-der.html#ixzz2RatlhJHd

    Weiter, das angebliche Flucht-Auto, ein Mercedes SUV gehört angeblich einem 26-Jährigen Chinesen, den die beiden entführt haben sollen und der angeblich fliehen konnte. Wenn man Bilder zu Dzhokhar Tsarnaev googled, sieht man den mit einem Asiaten in etwa dem Alter beim Essen. Reiner Zufall?

    Ich befürchte, dass Dzhokhar Tsarnaev in akuter Lebensgefahr schwebt, weniger wegen seiner Verletzungen, als vielmehr, dass CIA und FBI sich das einfach nicht erlauben können, dass der vor Dritten noch mal sagen kann, wie es wirklich war.

  21. Anonymus sagt:

    Neue Lügen

    Hier ist ein Bild, welches das angebliche Fluchtauto zeigt :

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2312387/Boston-bombers-Dzhokhar-Tsarnaev-Tamerlan-Tsarnaev-plant-MORE-devices.html

    Nur das ist weder ein Mercedes SUV noch ein grüner Honda. Da stimmt also schon wieder etwas nicht.

    Weiters, bei den Bildern, die von dem Boot gemacht wurden, als DZ sich da drin angeblich versteckte, ist auf manchen eine Leiter an das Boot gelehnt, auf anderen liegt die selbe Leiter davor am Boden. Da DZ wohl mit der Leiter ausgestiegen ist (wie man auf dem einen Bild sieht) müssen die Bilder mit der Leiter davor auf dem Boden liegend irgendwann später ohne DZ gemacht worden sein.

  22. Anonymus sagt:

    Nachdem es nun ruhiger wird und keine neuen Fotos (mit Photoshop gefakte und originale) oder Beweisstücke mehr auftauchen, kann ich für mich erste Bilanz ziehen.

    Sie die beiden Brüder überhaupt die Bombenleger? Das Einzige, was dafür spricht ist im Grunde, dass die Beiden sich schuldbewusst (?) versucht haben dem Zugriff der Polizei zu entziehen, alles andere spricht dagegen, es gibt keine weiteren Bomben und es sind in der Wohnung der beiden keinerlei Hinweise auf einen Bombenbau gefunden worden, „Reste“ von Sprengstoff oder Nagelfüllung, Kabelreste für die Zünder etc.

    Warum die ganze Lügerei der Polizei? Ganz offensichtlich hat man bei beiden Verhaftungsversuchen versucht die zu Verhaftenden umzubringen statt lebend zu verhaften, was bei TT gelungen ist, bei DZ bisher nicht. Dabei ist es für den Vertuschungsversuch unerheblich, ob der/die Mörder oder Mordversucher einen Auftrag von oben in der Tasche hatten oder aus eigenem Antrieb und reiner Mordlust gehandelt haben, vertuscht werden muss das auf jeden Fall und um jeden Preis.

    Die US-Juristen ahnen offensichtlich schon etwas und haben daher ein Konstrukt gesucht und gefunden, wie man verhindern kann, dass eine Schilderung der Vorgänge von DZ jemals an die Öffentlichkeit gelangen kann, dabei ist der Ausschluss eines frei gewählten Anwaltes nur ein Mosaiksteinchen.

    Wenn die beiden Brüder vollkommen unbeteiligt wären, ist die Lösung des Falles wahrscheinlich ziemlich banal, man wollte und musste schnell ein paar Schuldige präsentieren, nachdem der US-Präsident sich sogar eingeschaltet hatte. Da kamen die beiden Figuren, die schon im Visier von FBI und CIA waren als potentielle Islamisten mit wenig sozialen Kontakten gerade recht. Das würde auch zwanglos das ganze Lügenchaos erklären in dem die Polizei sich verheddert hat, weil das eben alles nicht von langer Hand geplant war und improvisiert werden musste. Dann ist aber die Frage wer anderes hat die Bomben gelegt und warum ?

  23. Anonymus sagt:

    Den Beitrag:

    Zum Thema “False Flag Boston” eine interessante Zusammenfassung auf WAC Schweiz:
    http://www.wearechange.ch/hintergrund/basiswissen/3944-boston-bombing-ein-schelm-wer-boeses-false-flag-denkt

    muss man wohl unter gezielte Desinformation abbuchen, es gibt auch andere Bilder von Jeff Baumann, der beide Füsse verloren hat :

    http://beforeitsnews.com/survival/2013/04/who-is-cowboy-hero-carlos-arredondo-2471150.html

    Sehr viel Aufwand, aber letztendlich ein Desinformations-Fake !

  24. Anonymus sagt:

    Die Polizei hat am 16.05.2013 was Neues entdeckt :

    Der inhaftierte mutmaßliche Bombenleger von Boston hat nach US-Medienberichten ein Bekennerschreiben verfasst – und zwar an der Innenwand der Bootskabine, in der er sich versteckte. Darin gab er auch das Motiv für die Bluttat preis.

    Der hebt also die Plane an und krabbelt in das DUNKLE Boot und was macht der da? Ein Bekennerschreiben schreiben. Wo drauf? Auf der Innenwand der Bootskabine im Stockedunklen! Dann braucht die Polizei ein paar Wochen um das zu finden, offensichtlich war es wochenlang immer noch Stockedunkel….

    Soll man nun lachen oder weinen ?

    Oben ist mir im übrigen ein Fehler passiert, DZ muss ohne die Leiter ausgestiegen sein, sonst wäre die Leiter mit Blut verfleckt und nicht der Kotflügel des Transportgestells. Also sind die Bilder und Filme mit der angelehnten Leiter die Polizei-Fakes und die Bilder und Filme mit der Leiter vor dem Boot am Boden liegend könnten echt sein.

  25. Anonymus sagt:

    Neuess zu den Boston-Bombern:

    23.05.2013 · Ein Bekannter hat den mutmaßlichen Boston-Attentäter Tamerlan Tsarnaev belastet, 2011 drei Menschen umgebracht zu haben. Der Mann soll sein Geständnis gegenüber FBI-Ermittlern abgelegt und dann ein Messer gezückt haben, woraufhin ihn Beamten erschossen.

    Geständnis im eigenen Appartement unterschreiben? Der Geständige zückt statt eines Schreibgerätes ein Messer, worauf die FBI-Beamten (plurale tantum!) Ihre Revolver aus den Halftern holen, entsichern und den Mann dann in Notwehr erschiessen müssen. Wie hat der Mann mit dem Messer in der Hand sich eigentlich die Zeit vertrieben, bis die FBI-Beamten schiessen konnten?

    Wirklich bedauerlich der Unfall, aber das Wichtigste hat man ja, ein mündliches Geständnis und damit 3 Morde “aufgeklärt”.

  26. Anonymus sagt:

    Mehr Einzelheiten zum Erschossenen Bekannten der mutmasslichen Boston-Attentäter:

    “Warum hat das FBI meinen Sohn hingerichtet?”

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article116687380/Warum-hat-das-FBI-meinen-Sohn-hingerichtet.html

    Drogen, Geheimdienste, Juden, alles Mögliche taucht da auf, DAN BROWN könnte es nicht besser machen, die Wahrheit werden wir wohl nie erfahren

    http://nodisinfo.com/Home/mossads-brutal-murder-of-ibragim-todashev/

  27. Anonymus sagt:

    Immer neue Versionen:

    http://theuglytruth.wordpress.com/2013/06/02/the-fbi-changes-its-story-again-on-the-ibragim-todashev-shooting/

    The FBI Changes Its Story (Again) on the Ibragim Todashev Shooting

    So not only has the story changed again, it has now changed twice in the same sentence. The weapon has no gone from nothing to a knife, back to nothing to a table to a metal pole to a broomstick. Todashev was also apparently shot more than once, after an initial volley of “several shots” somehow failed to bring him down.

  28. Anonymus sagt:

    Das dümmliche FBI-Fake mit den angeblichen Infrarotaufnahmen aus dem Hubschrauber ist immer noch aktuell:

    http://www.focus.de/politik/ausland/boston-terror/hochbrisanter-prozess-judy-clarke-ist-die-perfekte-wahl_id_3774369.html

    Daran zu erkennen, dass eine Leiter an das Boot gelehnt ist, die die Polizei zum Reinklettern benutzt hat, nachdem Zarnajew
    verhaftet und weggeschafft worden war. Erst dann ist der Videoclip entstanden. Es gibt noch einen weiteren solchen Videoclip, bei dem die Leiter davor am Boden liegt, der kann, muss aber nicht, echt sein.

  29. name sagt:

    Wagyu burgers, go to the Kobe Ground beef Bostoner Terroranschlag unter “Falscher Flagge”? « Neues aus Hammelburg online shop. A superb dining continually compatible the Kobe meat or perhaps a cheeseburger meal. Whenever you publicize that will youe planning to possess such a supper name for supper, fully confident in which event.

  30. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ name

    I’ve merely let this piece of abject spam through to show the world how direly perverted some automatons can sink.

  31. Dude sagt:

    @Magnus

    Der Politaia-Link in Deinem Artikel ist tot… probiers mal ihn in’s Webarchiv zu ändern. Links findest hier: https://dudeweblog.wordpress.com/links/

    Ps@Spambot
    Da lob ich mir die X John-Versionen, denn ich begreif deren Sinn noch immer nicht – zudem find ich sie irgendwie lustig. :-D

Eine Antwort hinterlassen