Meinungsfreiheit: Granatenmäßig garantiert (II)

Man erzählt den Kindern an den Schulen immer noch, die Verfassung garantiere Meinungsfreiheit. Wobei natürlich schon das mit der Verfassung eine Lüge ist, denn das Grundgesetz ist klariter keine Verfassung.

Dabei muss man den meisten Lehrern zugute halten – oder auch zuschlechte, wie man’s nimmt – , dass sie glauben, was sie sagen. Glauben sie es nicht, so wissen sie doch, dass sie ihren Schülern diesen doppelten Schwindel nicht entdecken dürfen.

So gesehen könnte man sagen, dass alle Staatsschullehrer entweder Träumer, Idioten, Gehirngewaschene usw. sind, oder aber korrupt, Feiglinge, die ihre Schüler belügen.

Ist mein Urteil zu hart? Wenn ja, warum?

Soll ich noch die Politiker der Blockflötenparteien beiziehen, unsere Wirtschaftsführer, Bänker gar?

Nicht einmal das Wörtchen “Hochfinanz”, so präzise es für bestimmte Leute auch sein mag, sollte man noch leichtfertig in den Mund nehmen. Schließlich weiß jeder anständige Bürger, dass die Hochfinanz eine Erfindung der deutschen Nationalsozialisten ist. Ebenso wie die “Plutokratie”.

Nein, es gibt keine Hochfinanz, und das Geld herrscht nicht. Es herrscht die Meinungsfreiheit.

Die Meinungsfreiheit herrscht so absolut wie einst König Etzel, Tamerlan oder Ludwig der Vierzehnte. Welcher Tor bezweifelte noch ihre totale Herrschaft?

Es ist mir im Ernst schon mehrfach passiert, dass ich in Nullkommanix als paranoid, sonstwie verrückt, geistesgestört bezeichnet wurde, da ich bezweifelte, dass die Meinungsfreiheit bei uns so umfässlich mächtig, wie allfällig behauptet. Schwerer Dachschaden war die Schnelldiagnose.

Für derart dumme Menschen ist die Behauptung der Meinungsfreiheit eine Art Religion. Sie rechtfertigt Angriffskriege, Volksenteignung, Wegsperren Andersdenkender, einfach alles. Hier fällt es schwer, nicht zu dem Begriff “Bioroboter” zu greifen. Sie mögen nämlich auch gelegentlich Funktionsstörungen haben, irgendein Nippel muss mal nachgeschmiert werden, aber ansonsten funktionieren sie auf Knopfdruck.

Viele von ihnen sind Ingenieure, Rechtsanwälte, Ärzte usw.

Man sollte also meinen, dass sie das eigenständige Denken wenigstens halbwegs gelernt haben sollten. Pfeifendeckel. Ersterer versteht seine Messdiagramme, zweiterer, was eine Sachbeschädigung ist, letzterer erkennt eine Mittelohrentzündung. Ansonsten blanker Kretinismus.

Ich verrate Ihnen jetzt aber noch einen Trick, der fast immer hinhaut.

Werden Sie von derlei Gestalten als Irrer usw. beschimpft, so lachen Sie einfach. Einfach lachen und weiterlachen.

Das pflegt sie ziemlich zu rätteln.

Sie können sich einfach nicht vorstellen, dass es einem nichts ausmacht, wenn er dergestalt angegangen wird.

Probieren Sie’s mal aus.

 

 

 

 

— Anzeigen —


Tags: , , ,

10 Antworten zu “Meinungsfreiheit: Granatenmäßig garantiert (II)”

  1. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Thomas

    Irgendwie funzt das Video bei mir nicht so recht, hängt sich auch auf, wenn ich über die Adresszeile drangehe.

  2. Bitte nicht so übertreiben, die Meinungsfreiheit ist gewährleistet, wenn sich Putin traut, dem Chefhofberichterstatter Schönenborn die Meinung zu sagen. Was wollen wir mehr?

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/04/06/putin-last-chefhofberichterstatter-schonenborn-auflaufen/

  3. Dude sagt:

    “So gesehen könnte man sagen, dass alle Staatsschullehrer entweder Träumer, Idioten, Gehirngewaschene usw. sind, oder aber korrupt, Feiglinge, die ihre Schüler belügen.

    Ist mein Urteil zu hart? Wenn ja, warum?”

    Stimmt mE. weitestgehend, allerdings ist auch hier wieder eine fälschliche Verabsolutierung drin, denn Ausnahmen bestätigen immer die Regel. ;-)

    Ansonsten aber ein sackstarker Zweiteiler!

    Thomas’ Clip von KenFM funktioniert bei mir bestens.

    Köstlicher Artikel zum Putin-Kracher! :-)

    Zum Schluss noch etwas in eigener Sache. Falls hier jemand weiss, wieso mein NNE-RSS-Widget (als einziges) andauernd Zicken macht, bitte um Info am Stammtisch. http://dudeweblog.wordpress.com/stammtisch-plauderecke/

  4. Armin sagt:

    “Es ist mir im Ernst schon mehrfach passiert, dass ich in Nullkommanix als paranoid, sonstwie verrückt, geistesgetört bezeichnet wurde, da ich bezweifelte, dass die Meinungsfreiheit bei uns so umfässlich mächtig, wie allfällig behauptet. Schwerer Dachschaden war die Schnelldiagnose.”

    Genau. Und sich dann Totlachen (speziell am paranoid, denn die meinen das aber wirklich dann ganz, ganz ernsthaft und haben auch ganz, ganz schöne Lösungen dagegen parat) ist eine prägnante Antwort.

    Guter Artikel und trifft gerade bei mir ins Schwarze!

    Es ist ja immer so schön mit anzuschauen, wie Dein eigenes Kind gedankenmanipuliert wird. Man wächst ja so niedlich auf und am Anfang klingt doch alles so schön und lieb. Eben, die Meinungsfreiheit, gerade die. Dabei ist es doch die zertretenste Lüge, die da so rumkriecht und sich aus zwei Todsünden zusammensetzt:

    Meinung & Freiheit

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Armin

    “Es ist ja immer so schön mit anzuschauen, wie Dein eigenes Kind gedankenmanipuliert wird. Man wächst ja so niedlich auf und am Anfang klingt doch alles so schön und lieb. Eben, die Meinungsfreiheit, gerade die. Dabei ist es doch die zertretenste Lüge, die da so rumkriecht und sich aus zwei Todsünden zusammensetzt:

    Meinung & Freiheit”

    Klasse.

    Das wäre, gewährst Du es mir, schon Dein erster neuer Gastbeitrag.

    Mein Titelvorschlag: “Von den zwei Todsünden”

    (Ich brächte nur den eingeklammerten Abspann, dass sich diese Passage von Armin zunächst hier in diesen Kommentarstrang hereinbegab.)

  6. Armin sagt:

    @Magnus
    Aber klar gewähre ich.

    Lieber Gruss

    A.

  7. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Armin

    Danke. Heute Nacht werde ich den Beitrag wohl nicht mehr einbauen. Sinne lieber noch ein wenig. Soll handwerklich sauber kommen.

  8. [...] Der obige Gastbeitrag von Leser Armin war zunächst Teil eines Kommentars zu “Meinungsfreiheit: Granatenmäßig garantiert (II)“. [...]

Eine Antwort hinterlassen