Syrien: Allahs und der NWO Bäche voll Blut

Syriens Regime hält erstaunlich lange durch.

Am Schluss aber wird es durch die von der Nato und den Golfstaaten unterstützten Dschihadisten sehr wahrscheinlich gestürzt werden.

Massenhafte Exekutionen durch die “Rebellen” sind längst an der Tagesordnung. Mit einem großen Blutrausch ist zu rechnen.

Man weiß das genau. Man hat das offensichtlich in die Rechnung schon “eingepreist”.

Gut, vielmehr schlecht: Was will man eigentlich?

“In ten years, there will be nore more Israel” – soll Henry Kissinger höchstselbst gesagt haben.

Die einzig mögliche erkennbare Logik des Vorgehens der westlichen Kriegsparteien liegt jedenfalls darin, die Region weiter in Krieg und Chaos zu stürzen.

Und die Potentaten der Arabischen Halbinsel ziehen voll mit. Propagandistisch und mit Geld an vorderster Front. Müssen oder wollen die das?

Man holt alles lose Islamistenterroristengesindel aus der ganzen Welt zusammen, um in Syrien das laizistische System Assads zu stürzen. Das syrische Volk zu “befreien”. Es ist zum Kotzen, wie offen und dreist man lügt.

Man führt einen Angriffskrieg “by proxy”, durch Stellvertreter, erklärt sich als Gutmensch dabei. Es ist, wie im Irak oder jüngst in Libyen, wo man selbst offen eingriff, völlig egal, wie viele Syrer dabei draufgehen. Eine Viertelmillion? Eine ganze? Was liegt daran.

Sieht einer was? Sagt gar einer was? – In den Schafsmedien Fehlanzeige.

Im “Arabischen Frühling” fließen abermals Bäche voll Blut.

(Den Haag? Alle Richter jenes fundamental korrupten Tribunals gehören selber in den Knast.)

(Im Koran gibt es für die Rechtschaffenen im Jenseits außer jede Menge anmutige Jungfrauen stets blühende Gärten mit Bächlein. Die Jungfrauen sind aber schwule, beschnittene Mullahs, und in den Bächlein findet sich bloß schwarze, angetrocknete Blutkruste.)

 

— Anzeigen —


Tags: , , ,

Eine Antwort zu “Syrien: Allahs und der NWO Bäche voll Blut”

  1. Dude sagt:

    “…völlig egal, wie viele Syrer dabei draufgehen. Eine Viertelmillion? Eine ganze? Was liegt daran.”

    Nichts, Nothing, Rien, Nada, Niente, Nüt!

    Du kennst doch Brzezinski’s Aussage:

    “Heute ist es leichter eine Million Menschen zu töten, als sie zu manipulieren…”

    In folgendem, sehr sehenswertem Meisterwerk zu finden.
    http://www.youtube.com/watch?v=Z4ppXG0vJXw

    Ps@Magnus
    Du hast noch einen Gastbeitrag im Ebriefkasten (Auftritt unter Klarname!).

Eine Antwort hinterlassen