Einfach wieder lieb sein

Ich bin jetzt einfach wieder lieb. Das erweist sich daranentlang, dass ich erstmal nichts mehr sage.

— Anzeigen —


Tags:

13 Antworten zu “Einfach wieder lieb sein”

  1. Dude sagt:

    Ich würde auch mal gern einfach wieder ne Weile still sein, aber es gibt momentan so viel akut grassierende, eminente Gefährdung und Bedrohung, dass ich es mir nicht verzeihen könnte, einfach den Bettel hinzuschmeissen.

    Eigentlich bräuchte ich Mitarbeiter – aber wer arbeitet heute schon noch ehrenamtlich, erst recht, wenn er mit dieser Arbeit haufenweise Feinde der Freiheit und des Lebens zu seinen eigenen Feinden beschwört…

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Es ist das mit der Pflicht. Man kann nicht auf andere weisen und klagen, wenn man es selbst kann. Wenigstens können könnte.

    Ich könnte auch Mitarbeiter brauchen; aber Du bist schonmal da, Thomas auch, Lisa, Haschmech, im Sinne freiwilligen Ein- und Zuspruchs.

    Es schwärt nicht weniges. Ganz klar.

    Du bist aber, gemessen an mir, wenigstens rein lebensaltersmäßig, noch ein grader, stattlicher Kerl in jüngstem und bestestem Safte. Jammere also nicht.

    Was liegt, auch, an den feilen Weibern, die den echten Mann nicht mehr sehen. Mögen sie mit dem Teufel gehen, der es ihnen dann besser besorge.

    Ich will hier kein übertriebenes Pathos herauftun.

    Ich habe aber für die hintenrumschleichenden, zumal dann noch sich aufblasenden Feigen beiderlei Geschlechter wenig übrig und sage das ganz klar.

  3. Dude sagt:

    “Du bist aber, gemessen an mir, wenigstens rein lebensaltersmäßig, noch ein grader, stattlicher Kerl in jüngstem und bestestem Safte. Jammere also nicht.”

    Hast Du auch ein ~70-Stunden-Pensum pro Woche in Deinem Ehrenamt? ;-p

    Ich jammere nicht, sondern erflehe Hilfe!

  4. Prohumani sagt:

    Pssssssssssst, Ruhe bitte…..

    :p

    “Lieb sein!” ist eines der besten tagtäglichen Erinnerungen, an seiner selbst. “Lieb sein!” ist das Motto Nr.1 :*

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Ich bin nicht mehr in der Lage, die Stunden zu zählen. Senilität.

  6. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Prohumani

    Ja, ich bin wieder lieb zum Dude. Ihn zu sehr zu schonen, das hätte ihm indes nicht gutgetan.

  7. Dude sagt:

    @Magnus

    *loool* Denkst Du etwa ich? Die 70 sind nur so grob über den Daumen gepeilt. So wie ich mich grad fühle, könnten’s aber auch 100 sein. Jedenfalls gehts jeweils morgen früh zum Morgenkaffe los, und endet wenn ich ins Koma falle. ;-)
    So Plusminus…

  8. Dude sagt:

    @Prohumani

    Grandiose Zitate! Hab die übernommen. Hoffe, es ist Dir genehm.

    http://www.mysticalforum.ch/viewtopic.php?f=29&t=10705&p=208158#p208158

    Liebe Grüsse

    Ps. Darfst auch gerne was aus meinen Sammlungen drüben verwenden – würde mich freuen. :-)

  9. Haschmech sagt:

    Einfach wieder Leib sein. Der Geist macht nur alles zunichte.

    Da sagt der Geist: Pass bloss auf du, dass ich dich nicht mal zudichte!

    ———

    Lieb zu sein, bringt es auch nicht.
    Jene, die immer lieb sind, bekommen irgendwann doppelt einen auf’n Sack. Denn das bringt die Bösen nur auf den Geschmack.

  10. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Der Trick ist der, dass man auch noch im Schlafe schafft. So bringe ich es auf etwa 168 Stunden die Woche. (Habe grade nochmal nachkalkuliert. Kopfrechnen tut trotz zunehmender Vergreisung noch.)

  11. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Haschmech

    Ich weiß, weshalb ich nur fast immer lieb bin.

  12. Thomas sagt:

    Mein Tag hat übrigens 26 Stunden, wenn nicht gerade Schalttag ist, der bei mir alle 6 Tage dazwischen funkt, mit 32 Stunden.

    Kömmer jetzt die Ich-Bin-Wichtiger-Schwanzlängenvergleichereizone wieder verlassen? Hab eh gewonnen ;)

  13. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Thomas

    Machen wir. Du hast gewonnen.

Eine Antwort hinterlassen