Von den dummfeigen Eso-Schwätzern

Mit am verderblichsten sind jene esoterischen Schwätzer, die, ob dumm oder feige oder beides, egal, einem einzusingen versuchen, man stärke durch Widerstand doch nur seine Gegner, unterlasse solchen also besser, schaue stattdessen einfach woandershin, ins Schöne, besiege diese letztlich leichthin durch Nichtbeachtung.

— Anzeigen —


Tags: ,

9 Antworten zu “Von den dummfeigen Eso-Schwätzern”

  1. Dude sagt:

    Weise Worte!!

    Allerdings sind die meisten von denen eigentlich sehr liebenswürdige Individuen. Das dumme ist nur, dass sie in ihrer Naivität von irgendwelchen selbst- oder vom New-Age-Pöbel fremd-ernannten Esoschwurbler-Gurus gezielt, subtil manipulativ, mittels geschickt eingestreuten Weisheiten in einen grossen Scheissehaufen von Halbwahrheiten und Lügen, entsprechend konditioniert wurden, bzw. sich freiwillig haben indoktrinieren lassen.

    Und das ist kein Zufall (die gibt es eh nicht).

    Das hat System!

    Und dieses System entspringt dem diabolischen…

  2. Dude sagt:

    Ps. “Wenn die Unwissenheit zunimmt, machen sich Irrsinn, Illusion, Untätigkeit und Dunkelheit deutlich bemerkbar.”
    (Bhagavad-Gita)

  3. Dude sagt:

    Schlüsselwort-Vorschlag:
    Esoschwurbler
    Guruprinzip

  4. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Erstmal danke für die Schlagwörter; habe sie eben eingebaut.

    Das hat in der Tat System. Es wird eine schöne, glatte Ausrede für Untätigkeit, ja Feigheit, verbreitet. Geht mir schon seit vielen Jahren auf den Senkel.

    Eine der perfidesten Lügen der Esotererei.

  5. suspect1 sagt:

    @ Dude
    Das Saupack dackelt da gepflegt und voller Inbrunst hinterher. Halten sich für die Auserwählten und meinen, mit ihrem verlogenen, falschen Wissen die Verbindung mit der Ewigkeit zu haben. Wobei sie sich unter der Ewigkeit nicht mal einen einzigen SchnabelWetzer des Vogels am Berggipfel vorstellen können.
    Dabei ist bei vielen Esoterikern oft alles nur angeschwatzt und angelesen, sie sehn nix, haben keine Verbindung und meinen, oder bilden sich ein und fantasieren, dass sie die Höchsten der Inkarnationskette, der Geistwesen, Lichtgestalten sind. Ich habe viele erlebt, die dachten, sie reisen per Merkaba nach dem 21.12. durch die Gefilde und können ihre Unfähigkeit im Alltag ablegen. Sehr oft sind das depressive und von Borderline befallene Menschen. Ist ein richtiger Wettbewerb unter ihnen und ich weiß nicht, was da eben für ein Dejavue in mir hochgekommen ist gerade. Wo und wann war ich denn da wieder, anscheinend mit dem Astral, wills gar nicht wissen über diejenigen, die sich andere für zu Nutze machen wollen. Sie sehen ob ihrer angeblichen Kunst und Heilkraft nur ihr Geldsäckel in Front der kruden Gedanken.

    Raus mit dem Pack aus dem Topf der Ehrwürdigen und Gerechten.

  6. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ suspect1

    “Saupack” ist ein hartes Wort. Ich wüsste aber nicht, wie ich Deinen Ausführungen rein inhaltlich widersprechen sollte. Zeit, dass dazu aufgeräumt wird.

  7. suspect1 sagt:

    @ Dude
    @ Magnus
    “Saupack” mag für uns ein hartes Wort sein und ich hab es bewußt gewählt, jedoch schmeichelt es den falschen, kassierenden und oft in Gruppen zusammentreffenden Esoterikern in ihrer Art.
    Sie wissen das natürlich und es berührt sie dementsprechend auch nicht.
    Denken sie doch, gemeinsam einen Energieschild gegen die für sie erklärten Anfeindungen, auch wenn es konstruktive Kritik ist, generieren zu können und sei es nur der Überkopf Griff zum Verschließen der Chakren.

    Treffen kann man sie nur, wenn man ihnen ihren kranken Geist zeigt, sie mit ihren meist seelischen Defiziten konfrontiert.
    Dieses habe ich einige Male schon praktiziert und die Masse zieht sich im Regelfall zurück. In sich gehen können sie nicht, da sie keine Verbindung zu ihrem Selbst haben. Sie überdecken dies mit der EsoIdentität und schieben sich das wie eine Maske über, um ein Wesen zu erhalten, einen Sinn und Lebensinhalt dadurch zu spüren.

    Die Reaktionen auf diesen Zuspruch sind oft Wutattacken und Hysterie, wie man sie von Manischen kennt. Schadet denen aber nicht, es ist für die oft wie ein Ventil für ihre Aggressionen und nimmt ihnen so aber viel Energie und dadurch Spielraum.

    Zu stoppen sind sie nicht, da der Zulauf immens ist. Zulauf deswegen, da sie eine Zughörigkeit suchen. Eine Uniform, denn sie gehören zu den knapp 95% der Menschheit, welche nur angeleitet leben und arbeiten können, in einer Kommune unter ihresgleichen. Willige Sklaven eines aufbauenden, hierarchischen Eso-Systems.

    Schwer zu lesen und zu verstehn, aber ich kann mich darin vergehn…

  8. Dude sagt:

    @Suspect1

    Schön gesagt! Dem hab ich nichts hinzuzufügen.

  9. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Suspect1

    Freut mich, wenn hier mal wieder einer zupackt.

    In der Tat wird da eine Art Pyramide aus losem Gewäsch aufgebaut.

    Von unten nach oben liebkost jeder des anderen Feigheit.

Eine Antwort hinterlassen