Peerblog gehackt? Naja…

Jetzt soll peerblog.de gehackt worden sein.

Die Twitter-Reaktion der Peerblogger, laut SPON:

“Coole Aktion! Dann dürfen wir jetzt wohl auch mal laut ZENSUR schreien.”

Na prima. Dann dürfen die jetzt also auch etwas von Zensur berichten.

Die Hacker, wenn es denn welche gab, haben diesen Leuten hiemit indirekt geholfen.

Denn sie können sich jetzt – wenn die Seite wirklich gehackt wurde – zurecht als Opfer einer kriminellen Aktivität in die Öffentlichkeit bringen.

Die Seite stand – auch von hierher – unter harscher Kritik, inhaltlich, ob überhaupt rechtens sei, was da gemacht wird, nicht nur von mir auch wegen Zensur, und jetzt darf man wohl auch mal laut ZENSUR schreien.

Natürlich etwas dumm, das zu tun. Denn die Peerblogger bringen damit ja ihre bislang – je nach Einschätzung – ärgste produzierte Peinlichkeit selbst aufs Tableau.

Dumm aber auch die Hacker, wenn es welche waren, die die Seite in bester böser Absicht lahmlegten, den Betreibern die Gelegenheit zu verschaffen, sich als fies niedergemacht zu präsentieren.

Hier stinkt alles gewaltig.

Ich hoffe jedenfalls, dass die Seite, sollte sie nicht wegen illegaler Parteienfinanzierung auf die Nase fallen, oder, weil “der Peer”, gar die SPD, keinen Bock mehr auf diese Art der “Unterstützung” hat, bald wieder am Netz ist. (Vielleicht stornieren auch jene anonymen “herausragenden Unternehmerpersönlichkeiten” ihren Auftrag. Allerdings mag Karl-Heinz Steinkühler immerhin so sehr Profi sein, dass er gute Verträge gemacht hat, die Kohle dann, wenigstens viel davon, fürs Nichtstun und vereinbarte Schweigen aus denen rausjuckelt. So sehen Sieger aus. Früge sich dann allerdings doch, wie viele Anschlussaufträge der Mann wohl noch einfahren wird.)

Denn sie war ein Lehrstück dafür, wie man es nicht macht. Und das wird sie, sehr wahrscheinlich, sobald sie nicht mehr Erhabenheit aus ihrem Opferdasein saugen kann, was nur ein paar Tage halten dürfte, ihre stümperhafte Sottisenabsonderung wieder aufnimmt. Mal sehen, ob es dann noch eine Kommentarfunktion geben wird, zumal endlich eine anständige, vernünftig betreute.

Eines angelegentlichen kritischen Lesers immerhin dürfen sich die Leute in Düdo, wenn es wieder etwas von ihnen zu lesen gibt, vorläufig ziemlich sicher sein.

(Nachtrag zwei Uhr Folgenacht)

Der “Peerblog” soll richtig ab sein. Fast schon schade. Man schlafe und bilderbergschafe gut.

— Anzeigen —


Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Tags: , ,

7 Antworten zu “Peerblog gehackt? Naja…”

  1. Andreas sagt:

    Ach, wenn Blogger sich über “Hacks” freuen, dann sollte man nachhaken, ob sie sich nicht selbst “gehackt” haben.

    Ist ein alter Trick, um in die Presse (oder in die Blogs) zu kommen, wenn man unter mangelnder Aufmerksamkeit leidet.

    Übrigens … Bis zum Lesen Deines Posts kannte ich den “peerblog” gar nicht. Was sagt uns das jetzt? :-D

  2. Dude sagt:

    “…wenn die Seite wirklich gehackt wurde…”

    Sieht ganz danach aus (war schon letzte Nacht weg.

    http://www3.picturepush.com/photo/a/12136986/1024/Anonymous/peerblog-off.gif (Zeitmarke: soeben) ;-)

    Ich glaube kaum, dass die Seite so ganz zufälligerweise down ist…

    Und die: http://teammedusablog.wordpress.com/ scheinen ihr Handwerk durchaus zu verstehen, wie auch hier zu vernehmen ist: http://www.n-tv.de/politik/Team-M3DU5A-legt-Peerblog-lahm-article10085081.html

    “Die Hacker, wenn es denn welche gab, haben diesen Leuten hiemit indirekt geholfen.”

    Achwas. Die haben allen nen grossen Gefallen getan, denn wenn es diese Ablenkung nicht mehr gibt, können sich die Menschen wieder auf das Relevante fokussieren, wie z.B. http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=18663 oder http://www.youtube.com/watch?v=3iuPA48VwIM

    :-D

    “Dumm aber auch die Hacker…”

    Dumm sind nur jene, die sich ablenken lassen mit dem Mist, wozu ich nun wohl auch gehöre.. ..Mistaberauch! ;-)

    “Denn sie war ein Lehrstück dafür, wie man es nicht macht.”

    Man findet doch noch an jedem irrlevanten Mist auch Positives…

    Bleibt nur noch zu hoffen, dass dieses geschickt inszenierte Ablenkungsmanöver eine Eintagsfliege bleibt!

  3. Dude sagt:

    Oups, ich merke grad, dass ich noch eine ganze Sammlung von extrem Relevantem vergass: https://jcx1.wordpress.com/2013/01/23/das-schweigen-der-lammer/

  4. Dude sagt:

    Einer geht noch.

    Anstatt also die Zeit mit den Nebensächlichkeiten den Schavmerkelguttenbrück-Hampelmännern zu verplempern, wäre es doch viel schlauer, dessen statt, revolutionäre Parteien, wie eine http://www.ddp-partei.de/ oder eine http://www.parteidervernunft.de/ oder was es sonst noch an vielversprechenden Alternativen zu den immergleichen Sesselfurzern von Schwarzrotgrüngelb, aktiv und grossflächig viral zu fördern und zu streuen!

    Denn bei den alten Atlantikbrücke- & Bilderberger-Marionetten ist ohnehin genau gar nichts mehr zu erwarten; zumindest nicht fürs Volk – für sich selber schauen die schon, keine Sorge!

    Stellt euch mal vor, diese alteingesessen Kaffeeklatschclique wäre plötzlich mal ganz raus, aus dem Bundestag! Verbleibend die Linke (Sarah hat erneut bewiesen, dass sie es durchaus verdienen –>
    http://www.youtube.com/watch?v=-zgnUgKsHRo ) und vielleicht noch ein paar (die anständigen von dem Haufen) Piraten unter neuer Flagge, zusammen mit ddp und pdv in der Bundesregierung!

    Wenn ihr Glück hättet und lieb fragen würdet, hättet ihr durchaus gute Chancen, als weiterer Kanton der Schweiz beitreten zu dürfen, wenn auch zu Anfang vielleicht mal nur als Halbkanton, und bei guter Führung, dann als vollwertiges grosskantonales Mitglied!

    Das wär doch mal was, na?

    Zumindest würde man so was sinnvolles machen.

    Denn man muss wissen, dass die Energie immer dahin fliesst, wo man die Aufmerksamkeit hinrichtet.

    Wohin fliesst eure Energie wohl, wenn ihr euch nonstop mit solch Merkelbrücksteinschwanguttigauckwulffquatsch rumschlagt? Na?

    Denkt! Schafft! Redet! Aber sinnvoll ausgerichtet!

    Ich habe fertig.

    Gruss aus der Schweiz.

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Andreas

    Jaja, ich hätte denen selber noch Aufmerksamkeit gebracht, und so.

    Hier geht es nicht um einen Stinkepiepelblog irgendeines nun wirklich nicht ins Lichte der Öffentlichkeit zu rückenden Randständigen, eines dumm herauslabernden irrelevanten Spinners, sondern um jenen, der – autorisiert! – vorgibt, den neuen deutschen Kanzler machen zu wollen.

    Und das mit Sankt-Obama-Geschwurbel usw.

  6. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Halte mich in dem Zusammenhang ruhig für abgelenkt. Ich bin es nicht.

    Du wünschst uns die Linke zusammen mit der PdV bestimmend in den Bundestag. Da sind wir ja dann schon dicht am “Libertärsozialistischen Stuttgarter Manifest”.

Eine Antwort hinterlassen