Scumpire: “Schundreich”?

Grade habe ich ein elegantes neues englisches Wort gelernt: “scumpire”.

Es stammt offenkundig von “scum” (Abschaum) und “empire” (Reich) ab.

Es soll bezeichnen, na, das erschließt sich von selbst.

Wie könnte es auf Deutsch heißen?

“Schundreich”? “Schandreich”? “Schindreich”?

 

 

 

— Anzeigen —


Tags: , , , , , , , ,

8 Antworten zu “Scumpire: “Schundreich”?”

  1. Dude sagt:

    Neubabylonien.

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    In “scumpire” ist kein biblischer Anklang drin. Daher nicht “Neubabylonien” (“Neubabel” wäre eh knackiger).

    “Kababel”?

  3. Dude sagt:

    Kababel hört sich nach nem prächtigen Kompromiss an. :-)

    Oder Kababelballaballadschistan. ;-)

  4. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Es ist durchaus nicht jeder Mist in zwei Silben unterzubringen…

    Vielleicht reicht auch Kaaba. Oder Kippa. Oder Kapp- oder Knappstan.

  5. Dude sagt:

    Also Kababylon oder Kababel wären für meinen Geschmack die perfekten Begriffe, jedoch kapiert diese eh kaum einer wirklich, also votiere ich für Deine Ursprungsidee:

    “Schundreich”

  6. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    “Schundreich” trifft es zumindest – wenn man nicht, wörtlicher vom “Abschaumreich” reden will – in Anlehnung ans englische Ausgangswort am besten, und es ist selbsterklärend.

    “Kappstan” und “Knappstan” sind zwar etwas anders konnotiert, wie auch das neckische “Kababel”; ich werde sie sie trotzdem in meinen Wortschatz aufnehmen.

    Will man doch mit “Abschaum” beginnen, so klingt “Abschaumstan” nicht schlecht, auch von der etwas spezifizierteren Bedeutung her interessant.

  7. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Eben habe ich noch herausgefunden, dass es das Wort “scumpire” im Rumänischen gibt, wo es auch “Teuerung” heißt.

    Täglich billiger wird es nun ja auch gerade nicht, das scumpire.

    Schuldenblasenschäumen.

    Schuldblasien.

  8. Thomas sagt:

    Abschaumistan und Schuldschwundel, sehr nett…

Eine Antwort hinterlassen