Flashmob: “Blitzrotte”?

Über den neuen Begriff “cash mob” kam ich darauf, dass ich ja noch nicht einmal einen deutschen Begriff für “flashmob” kenne, eine Sache, die ich, zumindest wenn ein nicht unbedeutendes soziales Phänomen beschrieben, wenigstens für mich nicht leicht auf mir sitzen lasse.

Finde ich keinen vernünftigen, der schon eingeführt, so muss ich einen erfinden.

Es wenigstens versuchen.

So kam ich denn auf “Blitzrotte”.

Das Wort ist nicht zu lang, lehnt sich bedeutungsmäßig in seinen beiden Einzelteilen wie in deren Verbindung eng ans englische Original an, es ist markant und lässt sich leicht merken, ist sowohl klar auf das Bezeichnete anzuwenden, dabei ohne sich konnotativen Weiterungen gegenüber verschlossen zu zeigen.

Ja, ich setze erstmal auf die “Blitzrotte”.

— Anzeigen —


Tags:

Eine Antwort hinterlassen