Reinkarnationsdöns

Die Reinkarnationslehre ist dazu da, die Welt als eben doch gerecht hinzustellen und somit erträglicher zu machen.

Ansonsten leistet sie gar nichts.

Im Grunde zeichnet sie die schwächsten, dümmsten aller Gläubigen.

Anstatt das zu tun, was die anderen Religionen tun, nämlich eine Art Jenseits zu postulieren, wird gemäß der Reinkarnationslehre jeder wieder irgendwohin zurückgetextet.

Der eine in den Tschandalen, der nächste in einen Molch, noch einer in einen Kohlkopf.

Was wunder aber, dass das gefällt.

Man hat ja noch unzählige Leben, in denen man endlich mal den Arsch zusammenkneifen könnte, da man es in diesem schonmal lieber nicht einmal ernsthaft probiert.

Und die Arschgeige da drüben, ich sage mal lieber nix, die wird schon noch sehen, wo sie in den nächsten Leben rauskommt.

Das ist doch ein offensichtlicher Idiotenschiet.

Vom gewünschten Ergebnisse her zurechtgelegter, blank feiger Rechtfertigungsquatsch.

Der Beweis sei dann, dass so viele daran glauben.

Auf geistigen Anstand, Redlichkeit, kann man bei Gläubigen ohnehin nicht setzen.

Ich spreche dies an, weil sich die meisten jämmerlichen Seelchen, die vom Abrahamitismus genug haben (oft behalten sie ihn nebenher doch), in dieses völlig diffuse Seelenwanderungsdöns flüchten.

Hauptsache irgendwas rausgeschwätzt.

Hauptsache was geglaubt.

Denn die nichts glauben, das haben wir lange und gründlich genug gelernt, das sind ja die Bösen.

Und da wir zu denen nicht gehören wollen, müssen wir an irgendwas glauben, und daher, weil es so praktisch ist, glauben wir einfach mal daran, dass wir früher mindestens mal ein tragisch hingemordeter Marquis waren, in der nächsten Inkarnation Reichsverweser oder zunächst auch nur geachteter Oberbibliothekar der Stadtbücherei von Osnabrück sein werden, mit treuer Frau und Mercedes.

Dass die gängige Reinkarnationslehre in sich unlogisch ist, stört nicht; wo geglaubt wird, da muss man schließlich nichts erklären können.

Ich werde das nicht weiter ausführen; wer zusätzliche Erläuterungen will, der zahlt; und zwar hiesige und heutige Euronen; und davon nicht zu knapp.

— Anzeigen —


Tags:

6 Antworten zu “Reinkarnationsdöns”

  1. Dude sagt:

    Undifferenzierter Quatsch mit Sauce…

    Wer Erklärungen will zahlt. :-D

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Nein, auf den Punkt.

    Und, ja, da wird, wenn, da bleibe ich diesmal hart, gezahlt.

    Es wird aber wohl eh keiner zahlen.

    Man zahlt nicht für unspiri richtig.

    Mir aber grad egal.

    Sollen meinetwegen weiter Leute Geld wie Heu scheffeln, die für diesen koordinationslosen Mist stehen.

  3. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude & Alle

    Desfalls sich doch jemand von mir entleuchten lassen will: Es dauert keine Viertelstunde und kostet nur acht Gramm Feingold.

  4. Dude sagt:

    Niemand wird für Wertloses zahlen…
    Hoff ich zumindest…

    Soll nicht heissen, dass es hier mE. so manches gibt, wofür Du eigentlich einen Haufen Geld vom Bildungsministerium kassieren solltest, aber das was Du hier zur Reinkarnation rauslässt, ist, so wie es da steht, schlichtweg Bullshit, sorry.

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Du wirst nicht der einzige sein, der das für “Bullshit” hält.

    Mit einer derartigen Qualifikation habe ich ohne weiteres gerechnet.

    “Der letzte Schwachsinn” hätte mir allerdings besser gefallen.

    Aber das sind Geschmacksfragen.

    Wenn wir uns mal sehen, erkläre ich Dir meinen Standpunkt selbstverständlich kostenlos.

    Aber eben nicht jedem.

    Die Überweisungen aus dem Bildungsministerium lassen auch noch auf sich warten.

    Ich werde mal meinen Kämmerer anweisen, ein paar Mahnungen zu verschicken.

  6. Dude sagt:

    Das eigentliche Augenmerk sollte auf dem Wörtchen “undifferenziert” liegen, denn die Reinkarnation ist eine kosmische Gesetzmässigkeit, direkt im Kausalitätsgesetz gründender Fakt.

    Es ist aber auch Fakt, dass es unzählige Esoschwurbler und Gurus gibt, welche die ReinkarnationsLEHRE gezielt für ihre eigenen Zwecke verwenden, und damit ihre Jünger in die Irre treiben.

    Deshalb muss man differenzieren!

    Ps. Ich hoffe die Mahnungen wirken… ;-)

Eine Antwort hinterlassen