Newsweek bald endgültig im Papierkorb

Gerade las ich, dass “Newsweek” nur bis zur Jahreswende noch eine Druckausgabe bringen wird, danach lediglich im Netz präsent sein will.

Innerhalb nur eines Jahrzehnts sei die Auflage von 4 auf 1,5 Millionen geschrumpft, entsprechend liefen Verluste auf.

Über eine Million verkaufte Exemplare sollten, sollte man meinen, immer noch reichen, um so einen dünnen Wischlappen, eine Art amerikanischen Spiegel, gewinnbringend raushauen zu können.

Egal: Ich finde jedenfalls, dass die Meldung ermutigend ist.

Wenn ein solches Medium, geradezu der Prototyp eines Schafsmediums (MSM), an einem derartigen Schwund zahlender Leser (mir wollten sie das Ding schon vor Jahren, auch den britischen Economist, fast schon schenken, verzweifelt, zu einem Drittel des Ladenverkaufspreises ins Haus geliefert, wofern ich es nur abonnierte) eingeht, kann man das eigentlich nur feiern, zumal es ein Signal an den Rest ist, wie es einem ergehen kann, wenn man nur Mainstreammist umgabelt.

An dem Tage, da das Bilderbergerblatt “Die Zeit” bei uns die entsprechende Grätsche macht, werde ich jedenfalls auch nicht trauern.

— Anzeigen —


Tags: , , ,

19 Antworten zu “Newsweek bald endgültig im Papierkorb”

  1. Zwingmann sagt:

    @mwgoeller

    Dass das Bilderbergblatt Zeit (Mitherausgeber der Zeit ist der
    Oberbilderberger und Freund des Massenmörders (nicht nur Vietnam)
    Henry Alfred Kissinger, Helmut Schmidt) bald eingestellt wird, damit ist
    wohl leider nicht zu rechnen.
    Zu rechnen ist aber mit Veränderungen auf einer größeren Ebene.
    Vor exakt 100 Jahren wurde die private amerikanische Fed gegründet, die
    von Beginn bis heute überwiegend den beiden Clans Rockefeller und
    Rothschild gehört. Eine Beteiligung hält auch Goldman Sachs.
    Wie haben sich die Leute aufgeregt, als der Chairman und CEO von
    Goldman Sachs, Lloyd C. Blankfein, im November 2009 tönte, dass
    er nur “Gottes Werk” verrichtet.
    Dabei hat er die Wahrheit gesagt. Macht euch die Erde untertan, so
    heißt es in Vers 28 des 1. Kapitel der Genesis.
    Das Alumni-Netzwerk der Rothschild-Rockefeller Clans umfasst natürlich
    auch Mackies (McKinsey) und Goldman Sachs Leute.
    Wichtige Bestandteile dieser Weltmachtclans sind die Bilderberger,
    1954 gegründet, die Trilaterale Kommission (Hauptinitiator David
    Rockefeller), die Group of Thirty (G30, Gründer Rockefeller Stiftung),
    Council on Foreign Relations (Rat für Auswärtige Beziehungen, Hauptgründer mit Beziehungen zu Rockefeller “Colonel House”,
    Edward Mandel House, 26.7.1858-28.3.1938).

    Ich nehme in den letzten Tagen wahr, dass es überall mal wieder
    Richtung eines größeren Krieges geht, ob Syrien/Iran/Türkei oder
    Japan und China wegen drei unbewohnter Inseln mit vermuteten riesigen
    Bodenschätzen im Umfeld.
    Meine Vermutung: Es geht mit der Meisterspinne, David Rockefeller,
    geboren am 12.6.1915 bald zu Ende. Es gibt keinen Nachfolger, also sind Chaos, Kriege, Verteilungskämpfe etc. vorproprammiert.
    Die beiden Stellvertreter von Rockefeller, Kissinger (27.5.1923) und
    Zbigniew Brzesinski (28.3.1928) sind zu alt.

    Aktuell will wohl die City of London gern die Vorherrschaft übernehmen.
    Dazu müssen Sie wissen, dass die City of London faktisch ein eigener
    Staat ist. Die graue Eminenz dort ist der 76jährige Lord Jacob
    Rothschild.
    Pause für mich. Ich bin aber noch wach, vielleicht schaffen wir ja eine
    spannende Runde.

  2. Zwingmann sagt:

    Pause beendet.
    Lord Jacob Rothschild wurde am 29.4.1936 geboren.

    Noch zwei Personen spielen in dem schmutzigen Spiel eine Rolle:
    1. Cecil John Rhodes (5.7.1853 -26.3.1902). Simbabwe hieß früher
    Rhodesien. Rhodes hat sein gigantisches Vermögen auf skrupellose Art
    und Weise erworben. Er gründete Geheimgesellschaften wie den Runden Tisch. Bis heute gibt es die Rhodes-Stiftung. Für ihn waren und sind
    die Briten die auserwählte Rasse (also weg von den Juden). In einer
    anglo-amerikanischen Verbindung sah er die Möglichkeit, die
    Weltherrschaft zu gelangen.

    2. Sir Halford John Mackinder (15.2.1861 – 6.3.1947) formulierte
    die Heartland Theorie. Sie besagt, dass derjenige, der die
    Weltherrschaft haben will, Eurasien besiegen muss. Gemeint ist
    natürlich an erster Stelle Russland.
    Bei Ihren Anglistikkenntnissen kein Problem, die Publikation
    aus dem Jahr 1904 lesen zu können: The Geographical Pivot
    of History, für mich schon.

    Alles, was aktuell läuft im Hinblick auf Syrien, Iran, NATO-Erweiterung
    nach der Maueröffnung etc., hängt fast alles mit der eurasischen Platte
    zusammen.
    Letztlich geht es um die Herrschaft über Russland mit den gigantischen
    Bodenschätzen, von der Fläche her dem größten Land der Welt und der exzellenten strategischen Lage.
    Ein Baustein sind die Bilderberger. Aber auch in Deutschland gibt es
    Vasallen wie Atlantik-Brücke, Rat für auswärtige Beziehungen, die
    kräftig den anglo-amerikanischen Weltmachtwahn forcieren.
    Bei den Bilderbergertreffen waren natürlich auch Merkel und Steinbrück.
    Egal ob Merkelbrück oder Steinmerkel, es sind beide
    Bilderbergverschnitte.

  3. Zwingmann sagt:

    Pardon, letzte Anmerkung für heute, ich habe gerade Besuch bekommen:
    Wie gut, dass Merkel mit Liz Mohn (Bertelsmann) und Friede Springer
    befreundet ist.
    Der Bertelsmann-Konzern hält auch eine Sperrminorität am Spiegel.
    Also, es gibt viel mehr als nur die Zeit als Hauspostille der Bilderberger .
    Auch der Verleger Burda mischt kräftig mit, nicht nur mit seiner
    Zeitschrift Focus.
    Bis morgen

  4. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Zwingmann

    Kleine Korrektur zu Beginn: Die Fed wurde wohl erst 1913 installiert.

    Ansonsten wäre Ihre Liste noch durch Skull & Bones, den Club of Rome, den IPCC, verschiedene andere Vereine, die Freimaurerei insgesamt, zu ergänzen.

    Zur Zeit noch dieses: Sie hat sich auch vor manchen ansonsten noch gläubigen Linken schon ziemlich unmöglich gemacht (las ich auch beim “Freitag” des Jakob Augstein in manchem Kommentar).

    http://unzensiert.zeitgeist-online.de/2012/01/31/die-zeit-zensiert-relativ-am-besten/

    Es ist seitdem nicht besser bzw. intelligenter geworden.

    Schaut man hin, läuft es so oder ähnlich oder noch dümmer.

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Zwingmann

    Ich hatte Ihre ergänzenden Kommentare eben noch nicht.

    Es ist, zumal was Eurasien anlangt, so geplant, wie Sie es sagen. (Die Brzezinski-Doktrin spiegelt das komplett wider.)

    Einen schönen Abend noch!

  6. Zwingmann sagt:

    @mwgoeller:

    kurz hereingeschaut: 1913-2012 sind exakt 100 Jahre, oder habe ich
    in der Mathematik nicht aufgepasst?
    Ansonsten haben wir beide wohl einen guten Überblick,
    ich kenne auch Skull&Bones (da hängen Bush- und Cheeney-Clans dick
    drin, die sollen auch den Schädel von Geronimo dort illegal lagern,
    keine Ahnung, ob das stimmt).
    Vielleicht kriegen wir morgen noch etwas mehr raus, unsere Pizza ist
    fertig, bis morgen.

  7. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Zwingmann

    Guten Appetit!

    Es wären aber nur vom 1.1.13 bis zum 31.1.12 (null Uhr bis 24 Uhr) 100 Jahre.

  8. Zwingmann sagt:

    @Göller

    Der Besuch ist gerade gegangen, und ich werde jetzt hochschwanger vom
    guten Essen schlafen gehen (natürlich wieder mal unausgewogen).
    Ihr Schwaben seid schon ein merkwürdiges Volk, immer wieder noch
    ein bißchen herumpinkeln und herumzicken(lieb gemeint). Wir hier im
    Ruhrgebiet sind da lockerer.
    Also: Die Fed wurde am 23.12.1913 gegründet, also können Sie das
    100jährige am 22.12.2012 feiern.
    Ein verrücktes Datum, denn laut dem Maya-Kalender, an den ich im
    übrigen nicht glaube, soll die Welt am 21. oder 23.12.2012
    untergehen.

    Ich stelle gerade fest, dass Hammelburg eine Kleinstadt im
    Landkreis Bad Kissingen ist.
    Irgendetwas verstehe ich wohl nicht, egal, ich bin wohl zu müde.

    Dumm nur, dass bestimmt 85% der Bevölkerung auch nicht mal
    ansatzweise kapiert, was aktuell abläuft und worüber wir schreiben.
    Kein Problem: Nach Wilhelm Reich, Le Bon und 30 Jahren Dozententätigkeit habe ich ehrlich auch keine wirklichen Illusionen
    mehr.
    Wie heißt ein Song von Led Zeppelin passend dazu: Dazed and confused

  9. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Zwingmann

    Bei den Hammelburgern bin ich nicht mehr, sondern zurück in meiner Stuttgarter Heimat. Es steht nur noch so dort, aus Tradition.

    Ja, wir Schwaben (im Rheinland habe ich mich übrigens immer sehr wohlgefühlt) zippen und zicken an der deutschen Sprache gern herum.

    Das muss nicht nur daran liegen, dass wir sie kaum je akzentfrei zu sprechen wissen.

    Kann der Leverkusener oder Hannoveraner oder Hamburger oder Berliner ja auch nicht.

    Vielleicht lieben wir sie, wissend, dass es nicht nur einen schönen deutschen Dialekt gibt, halt einfach so sehr.

  10. Zwingmann sagt:

    @Göller

    Kann noch nicht schlafen, vorsichtig: Die Hannoveraner sprechen ein
    gutes Hochdeutsch.
    Wir hier im Ruhrgebiet können-wenn wir wollen – ein halbwegs gutes Hochdeutsch sprechen.
    Wir können aber auch anders: Eh Alter, gehste heute mit auf Schalke?
    Keine Zeit, ich muss noch anne Bude (gemeint ist eine Trinkhalle). Ich
    muss mir einen saufen, meine Alte hat schon wieder im Schrebergarten
    den Willi vernascht.

    So, jetzt ist endgültig Schluss für heute.
    Vielleicht sollte ich noch als Fan von Led Zeppelin: Stairway to heaven
    spielen, einen meiner Lieblingsssongs.

  11. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Zwingmann

    Die Hannoveraner (ich hatte genug mit ihnen zu tun) meinen lediglich, grundlos, die meisten, dass sie Hochdeutsch sprächen.

    Bei denen sind “Pferde” “Feadöh”, und Frau Meier ist Frau “Maja”. Und selbst noch das “Bad” ist ein “Batt”, so wie das “Rad” ein “Ratt”. Usw.

    Das sauberste Hochdeutsch wird etwa zwischen Detmold und Westkassel gesprochen.

    Ansonsten plädiere ich dafür, dass wir dann, weitere Einwände von Ihrer Seite dazu selbstverständlich nicht ausgeschlossen, wieder zum Kernthema zurückkehren.

  12. Kolibri sagt:

    @Zwingmann

    Entschuldigen sie bitte, wenn ich mich dazu schalte, möchte nur zum Dazum 21.12. etwas sagen.
    Diese Weltuntergangstheorie stammt nicht von den Majas, die sagen lediglich ein Ereignis voraus, nämlich den Eintritt der Erde in den dunklen Spalt der Milchstrasse, wo sie direkt mit der Zentralsonne, soll eine noch grössere Energiequelle sein, als unsere, in einer Linie steht,was unter anderem auch den Polsprung auslösen könnte.
    Da sich laut Aussagen einiger Geologen, die Erdachse schon ziemlich geneigt hat, und dies sich in den letzten zehn Jahren enorm beschleunigt hat,schliesse ich dies nicht mehr aus.
    Ich möchte damit nicht festlegen, dass es so sein wird, da ich weder Astronom,noch Geologe bin.
    Wollte damit nur sagen, dass die Ellite,da sie ja auch die ganzen Daten der NASA kennen,auf dieses Ereignis hin, ein Weltuntergangszenario planten,wobei wie es den Anschein hat, sie nicht mehr so recht weiter kommen.
    All das was heuer sich heuer abgespielt hat, hätte schon 2008 passieren sollen, Syrien sollte laut deren Plan schon im März erledigt sein, es läuft nicht so wie sich das gewünscht hätten.
    Deswegen jetzt dieses enorme Säbelrasseln von denen,und diese ganzen Versuche einen Krieg anzuzetteln, denn die Zeit wird jetzt wohl etwas knapp.
    Zudem sollte sich durch dieses Naturereignis das Bewusstsein der Menschen deutlich erhöhen, das sie ja mit allen erdenklichen Mitteln zu verhindern suchen, soll nur ein Hinweis sein, was dann wirklich passiert, können wir alle erst am Ende des Jahres sagen.

  13. Kolibri sagt:

    @ Magnus Wolf Göller
    Danke, für deinen Hinweis und den Link zum Thema Ausserirdische, hab kurz reingeschaut,werde die PDF ausdrucken und in Ruhe durchlesen,da finde ich sicher einige Erklärungen, für etwas komische Ereignisse in den letzten Jahren.
    Kein Wunder, dass sich einige von diesen Schrottblättern nicht mehr verkaufen,und auch zu meiner Freude, dass dies so ist,denn das Wort Wahrheit kennen diese Scmiergels schon lange nicht mehr, entschuldige den etwas unausgewogenen Ausdruck, aber meine Wogen müssen sich erst noch glätten.
    Auch wenn Wahrheit oft bitter sein kann,so auch sie auch heilsam sein.
    Wenn einmal der Löwe in mir erwacht, dauert es schon etwas , bis der sich wieder beruhigt.

  14. Zwingmann sagt:

    @mwgoeller

    1. Mein Vorschlag, wir sagen ab heute Du, ich heiße Jürgen,
    2. Die letzten Ablenkungen waren der fortgeschrittenen Zeit geduldet,
    3. Lt. Gerhard Wisnewski, Bilderberg-Experte und Bestsellerautor, sind
    die amerikanischen Massenmedien noch viel straffer als die deutschen Medien organisiert,
    4. Letztlich sind die Pläne des Gruftie Rockefeller gescheitert. Die
    Trilaterale Kommission von Rockefeller sollte die Weltherrschaft
    übernehmen, und zwar 1.Nordamerika (Kanada und USA), 2. Westeuropa mit Schwerpunkt GB, 3. Japan, deshalb trilateral.

    Im ersten Schritt sollten die beiden beiden Blöcke unter
    Vorherrschaft der USA und GB integriert werden, gescheitert.

    Japan ist am Ende, die aktuelle Verschuldung, bezogen auf das
    BIP, beträgt bestimmt real 300%. Hinzu kommt, dass Fukushima nach
    wie vor strahlt, es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis es zum
    richtigen Super-Gau kommt ( Zusammenbruch des Abklingbeckens im Reaktor 4 wird die nördliche Halbkugel empfindlich treffen),
    5. Dollar,Euro und britisches Pfund sind quasi Zombie-Währungen
    (nicht mehr lebendig, aber noch nicht ganz tot),
    6. Dein Blog, kopp online, net-news-express,mmnews,jjahnke.net etc,
    wir sind alle irgendwie Don Quichote gegen die Windräder, wir müssen
    unsere Ohnmacht erkennen, auch wenn es weh tut,
    7. Was haben Regierungen/Diktaturen immer wieder gemacht, wenn sie
    am Ende sind? Krieg. Ich bin Spitznamen wie Lexikon, Cassandra etc.
    gewohnt, kein Problem, ich befürchte,dass sich der 3. Weltkrieg nicht
    mehr aufhalten läßt,
    8. was sagte eine frühere Freundin immer zu mir: Kein Schwanz ist
    so hart wie die tägliche Wahrheit,
    9. Vorschlag: Neues aus Hammelburg entfernen, das ist ja offensichtlich
    nicht authentisch, neuen Namen erfinden, der mit Dir und evt.
    Stuttgart zu tun hat.

    Ciao

  15. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Zwingmann

    Das mit dem Du ist selbstverständlich in Ordnung, hier unter den meisten ohnehin üblich. (Ich sieze hier nur Leute, die mich siezen oder sich so benehmen, dass ich sie sieze.)

    “Neues aus Hammelburg” zu entfernen habe ich mir schon überlegt; es ist aber so in den Suchmaschinen etabliert und inzwischen eben eher humorig zu nehmen (der Blog nahm allerdings dort seinen Anfang).

    Zu den wichtigen Dingen: Ich meine, die Konzentration der Massenmedien in wenigen Händen ist hier ähnlich jener in den USA.

    Was den Dritten Weltkrieg anlangt: Der läuft seit 9/11. Ob er vollends zur Eskalation gebracht wird? Ich weiß es natürlich nicht, aber es gibt auch Faktoren, die dagegen sprechen. (Russland und China, gegen die es eigentlich geht, lassen sich nicht so leicht in die Tonne treten.)

  16. Zwingmann sagt:

    @magnus

    Bitte nicht in diesem Zusammenhang vergessen: Der IWF ist eine
    Filiale der USA. Als einziges Land der Welt haben die USA dort
    eine Sperrminorität. Im Klartext: Nichts passiert, was die USA nicht
    wollen. Die Vita von Lagarde ist auch eindeutig (wikipedia), und
    für mich ist die NATO auch eine Filiale der USA.

    @Kolibri,
    pardon, das Ganze sollte nie ein Dialog zwischen Magnus und mir
    werden. es ist einfach heute nacht etwas aus dem Ruder geraten,
    je mehr Anregungen, umso besser.
    Ich werde aber daraus lernen, und heute einfach mal einen
    Schreibstreiktag einlegen, in Solidarität mit dem griechischen
    Volk, die auf das Übelste durch die private griechische Notenbank
    (auch dort haben US-Banken das Sagen) und die Regierung im
    Interesse von Goldman Sachs, Rothschild und Rockefeller in Armut,
    Elend und Suizide getrieben werden. Ich bin aber guter Hoffnung,
    dass die Streiks in den PIGS-Ländern erfolgreich sein werden.
    Venceremos

  17. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Kolibri

    Das Buch von Montalk ist deshalb so empfehlenswert, weil es bezüglich menschlicher Massenmanipulation auch dann sehr aufschlussreich, wenn man die Außerirdischen weglässt.

  18. Kolibri sagt:

    @Zwingmann
    Möchte etwas richtig stellen, für mich geht das schon in Ordnung und freue mich, wenn sie sich hier einbringen,zudem Sie auch noch gut kommentieren, ich lese immer gern auch das, was andere schreiben, ich hab nur gesehen, wie ihr eure Meinungen so schön austauscht, und dies kann und darf ruhig so sein, deshalb wollte ich nur eine Bemerkung am Rande machen,wirklich mit zu kommentieren, hätte mir die Zeit gefehlt.
    Freue mich,wieder etwas von ihnen hier zu lesen.

  19. Thomas sagt:

    Kinder, wenn Newsweek ein planwirtschaftliches Unternehmen ist und mit 1,5mille Lesern deshalb nicht mehr klar kommt… dann ists halt so. Grüß mir die Hühner!

Eine Antwort hinterlassen