Quantenkatastrophe

Subquant W 13 / F 434 zum Rapport.

Quant F 434 zum Subquant: “Du hast mir heute noch gar kein neues Untersubquant gebracht.”

“Herr, irgendein mir bislang unbekanntes Subquant tauchte wie aus dem Nichts auf und hat sie mir alle vor der Nase weggeschnappt.”

“Ausreden!”

“Nein, Herr. Die Gerüchte gehen dahin, dass Quant R 318 ein ganzes Heer an Untersubquanten rekrutiert. Jedes Untersubquant soll bei Erfolg 12 leibeigene Spanquanten versprochen haben bekommen. Zudem 3000 Staubquanten.”

“Was redest Du da, so viel kann doch kein Quant allein bezahlen!”

“Das ist es ja Herr. Quandt R 318 scheint nur der sichtbare Teil einer größeren Antiquantenverschwörung zu sein. Alle, die ich länger kenne, waren sich in dieser Analyse einig.”

“Wer soll denn da dahinterstecken? Wie lange arbeitest Du jetzt für mich? Du müsstest doch wissen, dass noch nie ein Quant dem anderen getraut hat!”

“Ja, Herr. Die Sache ist aber womöglich noch viel schlimmer…”

“Ergehe dich vor mir nicht in Andeutungen, frecher Kerl! Rede!”

“Herr, bitte entquantelt mich nicht…”

“REDE!!!”

“Herr, es geht das Gerücht, dass ein Mensch dahinterstecken könnte.”

“Ein WAS?”

“Ja, Herr, keiner kann es sich mehr anders erklären, denn das ein Mensch dahinterstecke.”

“Ein Mensch. Hehehe. Hihihi. Hahaha. Huhuhu. Eher noch ist das eine lausige kleine Verschwörung von euch notorisch unzuverlässigen Subquanten! Ja lüg ich denn, ein MENSCH! Was sind denn noch Menschen!”

“Bedenkt, Herr, dass es Menschen waren, die alle Quanten geschaffen haben, selbst die meisten von uns Subquanten…”

„Das wissen die doch schon längst nicht mehr, diese Idioten! ALLE glauben inzwischen an uns! Und da soll einer…“

„Herr, der Subquantenmarkt ist bereits so gut wie leergefegt. Es heißt, das viele Subquanten bereits wie spurlos verschwunden sind…Man munkelt gar, dass manche Quanten momentan nicht auffindbar seien…“

Hier bekam das Quant eine Stringattacke, die nur durch flugs herbeigeschafften Riechquark behoben werden konnte.

„Wieso (noch röchelnd) haben die den nicht schon längst erschossen?“

„Da fragt Ihr mich zuviel, Herr, ich weiß es nicht. Wir erfassen, wie Ihr wisst, erst circa 10 hoch minus 2800 Prozent der üblichen menschlichen Hirntätigkeit.“

„Trommle alle Quanten zusammen. Diesmal müssen wir uns einigen. Sonst haben wir keine Chance. SOFORT!!!“

„Ja, Herr, ich werde mein Bestes tun!“

„SOFORT!”

— Anzeigen —


Tags:

4 Antworten zu “Quantenkatastrophe”

  1. Kolibri sagt:

    Hallo, liebe Quantelchen, hier ist ein Mensch..

    Ein Mensch, der sich wieder erinnert, dass er euch erschaffen hat.
    Da ihr euch aber des öfteren als unangenehm erweist, bin ich leider gezwungen, etwas zu verändern.
    Da ich ein friedliches, harmonisches, liebevolles Umfeld bevorzuge, werde ich euch jetzt umpolen und euch in positiv wirkende Quantelchen umwandeln.
    Sollte einer von euch sich weigern, dies zu zulassen, kann ich euch aus dem positiv schwingendem Energie entfernen, notfalls euch auch auflösen, und durch andere ersetzten.

    Also liebe Quantelchen, was sagt ihr jetzt dazu?

  2. Kolibri sagt:

    Sorry, da ist mir ein Fehler unterlaufen: sollte “poisitiv, schwingendem Energiefeld”
    heissen.
    Dieses Teil von Computer funktioniert auch nur, wenn ich zum richtigen Zeitpunkt, die richtige Taste drücke, würde es sich nicht ab und zu doch wieder als nützlich erweisen, hätte ich es wahrscheinlich schon entsorgt.

    Liegt wahrscheinlich auch an der Quantenverschwörung,diese Kleinstteilchen, die sich zudem auch noch unsichtbar machen, können ganz schön was anrichten.

  3. Kolibri sagt:

    @Magnus Wolf Göller

    Nach dem Thema Erleuchtung, wo wir im Licht waren, sind wir jetzt beim Thema Schöpfung.
    Ein sehr interessantes Thema, mit dem ich mich auch liebend gern aus einandersetze,zusätzlich noch das Beschneidungsthema, das die Sexualität betrifft. drei Themen, die im Grunde zusammen gehören, da das eine ohne das andere nicht sein kann.
    Geist und Gefühl, die Urkraft, die durch bewusst, liebevoll gelebte Sexualität frei gesetzt wird und somit ein gutes Gefühl erzeugt und den Geist belebt.
    Ich für mich erkenne darin die Dreifaltigkeit, alle drei Ebenenen von gleicher Bedeutung,die alle ihre Berechtigung haben zu sein.

    Deine Geschichte mit der Quantenverschwörung fand ich so köstlich, und da ich mich mit Quantenphysik des längeren schon beschäftige, weiß ich, dass man damit einiges verändern kann, und sich ein positives Energiefeld aufbauen kann.
    Dieser Lernprozess mit den Quanten war so lustig, die Erfahrungen, die wir damit gemacht haben, einfach genial. Das interessante daran ist, dass da das Gefühl eine bedeutende Rolle spielt, und wenn man an einer größeren Sache arbeitet, dann die Bestätigung bekommt, dass sich alles so manifestiert wie man es sich vorgestellt hat, auch so mancher Blödsinn,wo man einfach gesagt hat, das möchte ich auch noch wisse,ob das klappt ,und als es dann aufgetaucht ist in unserem Leben,da konnten wir nur noch lachen.
    Deshalb sage ich,sind wir sind beim Thema Schöpfung.Wir tragen die Schöpferkraft alle in uns, die nur in Verbindung mit einem gutem Gefühl etwas bewirkt, durch die Urkraft gestärkt,im Geist bewusst wird.Wir erschaffen etwas,wir wissen, dass wir es können.

    Und da wir ja aus dem Licht kommen, vom Schöpfer geschaffen wurden, muß die Lichtenergie und die Schöpferkraft zwangsläufig auch in uns sein, und wenn wir uns dessen bewusst werden, was glaubst du,was da los ist.

    Und deswegen versuchen sie momentan noch einmal, mit allem Aufwand dies zu verhindern, auf sexueller Ebene mit diesen Abtreibungs- und Beschneidungsgeschichten,
    auf emotionaler mit Schuld- und Angstgefühlen und auf geistiger mit Glaubenssätzen, mit alten und mit neuen.
    Alles in allem eine absolute Quantenverschwörung!
    Wenn wir deren Spiel aber durch schauen, haben die keine Macht mehr über uns.Und das wissen sie, deshalb finde ich es so erfreulich, dass du diese Themen aufwirfst,wenn auch äussert satirisch und oft ein wenig eingefärbt mit schwarzem Humor.
    Aber das passt schon, mir gefällt das, den sonst wäre es nicht von Magnus Wolf Göller.
    Ich hoffe auch;dass du Magnus Wolf Göller bleibst, den es in seiner Einzigartigkeit nur einmal gibt.

  4. [...] ich dies schreibe, kommt gerade folgender Kommentar zum Artikel “Quantenkatastrophe” von “Kolibri”, der sich auch zum Strange des ersten Teils ausführlich [...]

Eine Antwort hinterlassen