Die Pirünen machen endlich Sache

Die Piraten und die Grünen haben jetzt, besser spät als nie, – gottlob! – , demonstriert, dass ohne sie gar nichts mehr geht.

Dafür haben sie (Motto: Kompetenz zu Kompetenz!) endlich, “ein überfälliger Schritt”, so SPON, fusioniert (im ersten Paper noch “kopuliert”, wowider aber eine Rentnerin aus dem Oldenburgischen eine erfolgreiche Online-Petition verfasste), ihre Kräfte zu bündeln.

Zunächst hieß das federführende Projekt “Netzführerschein für moderne BürgerInnen”.

Dieser bedenkliche sprachliche Missgriff hielt sich aber glücklicherweise nicht lange.

Es heißt jetzt “Net Competence License”. (Man beachtete schließlich, sinnigerweise, dass Deutsch eine faschistoide Sprache ist, viel zu weltverschlossen, intolerant und zumal national.)

Die NCL soll gemäß folgender weniger klarer Kriterien vergeben werden.

- der Antragsteller weist nach, dass er Pirünenwähler ist

- der Antragsteller schwört einen Eid gegen den Klimawandel

- der Antragsteller versichert glaubhaft, kein Verschwörungstheoretiker zu sein

- der Antragsteller ist kinderlos und erklärt auf Ehre, dass dies so bleibt

- der Antragsteller erkennt Homosexualität als die sittlichere Lebensform an

- der Antragsteller befürwortet die Totalenteignung der DeutschInnen

- der Antragsteller ist gläubig

Jeder, der diese geringen Mindestanforderungen erfüllt, soll künftig mit NCL-Account weiterhin frei im Netz surfen dürfen.

Ausnahmeregelungen für Kriminalbeamte wurden ebenso verworfen wie solche für verdiente Autonome. (Bezüglich des letzteren Beschlusses gab es vereinzelt heftige Kritik.)

Die NCL kann ab sofort bei der Bundesgeschäftsstelle der Pirünen beantragt werden:

Ratzebergstraße 93

10011 Berlin

e-mail: diepirünen-ncl-antrag.de

— Anzeigen —


Tags: ,

Eine Antwort hinterlassen