Paul Craig Roberts zur “Matrix”

Unter dem Titel “Disinformation On Every Front” meldet sich hier wieder einmal der konservative US-Publizist Paul Craig Roberts zu den Lügen der “Matrix” (vorgetragen von allen politischen Lagern) zu Wort.

Ich will jetzt nur zwei Zitate herausziehen (interessant ist auch die “Bildungslüge”):

“It is interesting that it is only presidents who work to reduce conflict who become targets for assassination.”

(Es ist interessant, dass nur Präsidenten, die sich um Konfliktreduzierung bemühen,  zu Mordzielen werden.)

“Washington cannot exist without conflict. Now that the “Muslim threat” is wearing thin, Washington is stirring up a conflict with China.”

(Washington kann ohne Konflikt nicht existieren. Nun, da die “Moslemische Bedrohung” immer weniger zieht, schürt Washington einen Konflikt mit China.)

Thanks for clarity, Mr Roberts!

— Anzeigen —


Tags: , , ,

Eine Antwort zu “Paul Craig Roberts zur “Matrix””

  1. Lockez sagt:

    Die USA ist soweiso eine tickende Atombombe, denn durch deren eigenen Wirtschaftsterror werden die vor die Hunde gehen, allerdings werden uns diese tollwütigen Cowboys uns auf der Welt noch gut verstrahlen durch deren Atombomben und durch Chinas oder russlands Atombomben.

Eine Antwort hinterlassen