Wohin mit 10 000 Tonnen Koranen?

Salafisten stehen in Innenstädten und vor Schulen herum und verteilen Gratisausgaben des Korans. 25 Millionen Stück sollen es für – oder eher gegen? – Deutschland werden.

Es heißt, die deutsche Druckerei überdenke derzeit den Auftrag. Mal sehen, ob die den nicht auszuführen wagt. Und weshalb sollte sie den auch ablehnen, wo Muslime doch in Deutschland höchlich willkommen sind, wie es von höchster politischer Ebene her heißt?

Fragt sich aber doch, wo diese Salafisten, derer wahrscheinlich nicht wenige vom Staate der Ungläubigen leben, auf einmal – bei einer solchen Auflage mag man fast so knapp kalkulieren können, wenn Papier und Einband billig – 50 Millionen Euro herhaben. Weshalb man ihnen das nicht als Einkommen abhartzt.

Doch selbst wenn das Geld, wie zu vermuten steht, aus Ländern stammt, wo die Scharia herrscht, das Christentum womöglich ganz verboten, wir die Verteiler bezahlen und die Saudis die Herstellung, was an sich schon absurd genug, erscheint ein anderes noch viel brisanter: Was passiert mit denen, die den Koran, mehr oder weniger oder gar nicht gelesen, ins Altpapier geben oder – horribile dictu – in den Ofen schieben?

Empfiehlt es sich da, nur zur Nacht, viertelfern, verkleidet, klandestin, eine Papiertonne zu finden, Fingerabdrücke und alle genetischen Spuren sorgsam von der Heiligen Schrift beseitiget habend, nur allerumsichtigst zur Entsorgung zu schreiten?

Vielleicht werfe ich meine schön gebundene aktuelle Bibel, die ich kürzlich für zwei Euronen aus zweiter Hand erstand (eine nicht ganz so umgeschriebene Version aus den Sechzigern), lieber rechtzeitig wieder weg, solange das noch erlaubt ist. Denn wenn das Koranewegwerfen unter Strafe, wird sich die Bibel nicht lange dahingehend diskriminieren lassen, sie sei im Gegensatze zu den Offenbarungen des Mohammed durchaus wegwerfwürdig.

25 Millionen Stück. Wenn ein Exemplar 400 Gramm wiegt (vielleicht sind es auch nur 200-300), macht das 10 Millionen Kilo, also 10 000 Tonnen Papier, hiemit 500 mit zwanzig Tonnen beladene Sattelzüge Altpapier. Ob es einer wagen wird, spezielle Koranpapiercontainer aufzustellen, um leicht an höherwertiges, homogenes Altpapier zu gelangen? Altpapiercontainer mit Wachmann?

Vielleicht wird der Kluge daher ausnahmsweise einmal ein Buch weder verschenken noch zum Flohmarkt tragen (da wird es die Dinger bald um 30 Cent geben), sondern, wagt er den Hausmüll nicht (Achtung: Müllverbrennung!), im Wald vergraben.

Bei einem Papierverbrauch von 20 Millionen Jahrestonnen schauen wir hier immerhin auf ein halbes Promille des Ganzen; also ein paar Stunden Versorgung der Gesamtbevölkerung (einschließlich Salafisten). Als hochwertiges, ungemischtes Altpapier wären daraus bei guten Altpapierpreisen noch bis zu 2 Millionen Euro Erlös zu erwirtschaften.

Vielleicht sollte man die Saudis – oder wer immer die Sause bezahlt – mal fragen, ob sie nicht noch viel mehr Druckereien in Deutschland in Brot bringen wollen, und den deutschen Altpapiermarkt noch nachhaltiger mit günstiger Ware versorgen.

Ich bin jedenfalls schon gespannt, was man machen wird. Bleiben die Bärtigen einfach auf ihren Papierbergen sitzen, indem ihnen bald auf der Gasse keiner mehr privat einen potentiellen Problemmüll abnimmt, so, dass sie dann selber gucken müssen, wohin sie die 25 Millionen deutschsprachigen Korane wegfahren, als da wären 5 Stück pro Deutschschweizer, oder 3 für jeden Österreicher, rechnet man beide zusammen, so vom Säugling bis zum Kretin jedem 2.

Für so ein Danaergeschenk werden sich aber Ösis wie jene in den kleinen Kantonen sehr wahrscheinlich deutlichst abständig bedanken.

Was bleibt? Deutschsüdwest?

In – äh – Namibia gibt es wohl noch 25 000 Deutschsprachige. Wenn jeder 1000 Altkorane abnimmt, ist die Sache geritzt.

Nun, vielleicht werden diese speziellen 10 000 Tonnen Altpapier noch ganz schön teuer. Und zwar für den jeweiligen, der welches davon hat.

— Anzeigen —


Tags: , ,

25 Antworten zu “Wohin mit 10 000 Tonnen Koranen?”

  1. David sagt:

    Das gibt bestimmt bald so eine Rundreise-Tour-Veranstaltung durch Deutschlands-Städte! Der Winter steht ja bald wieder vor der Tür und als Bonus liefert der Touri-Veranstalter einen Kamin Marke Eigenbau!

    Problem gelöst. Entsorgung Marke Umweltverträglich

  2. madurskli sagt:

    Wenn da keinen Ärger gibt!
    Wohin mit 10 000 Tonnen Koranen?

    Die Salafisten/Wahabiten sind die “Freunde” Syriens die nach besserer Bewaffnung schreien.

    Vermutlich wird alles von den Saudis finanziert. Also jenem Land das in
    einer Fatwa jüngst zum zerstören der chr. Kirchen in ihrer Diktatur
    aufgerufen hat.

    Wien, 29.03.2012 (KAP) Muslime aus
    Österreich wollen in Saudi-Arabien, wo der Bau von Kirchen verboten ist,
    ein christliches Gotteshaus errichten. Die Religionsfreiheit müsse auch
    in Saudi-Arabien gelten, forderten die Vertreter des Vereins
    “Initiative Liberaler Muslime Österreich” (ILMÖ) am Donnerstag in einer
    Aussendung. Sie kündigten ein Ansuchen um eine offizielle Bewilligung
    für ihr Kirchenbau-Vorhaben bei den saudischen Behörden an. Es sei
    “nicht einzusehen”, dass Saudi-Arabien den Bau von Moscheen und
    Gebetshäusern in Europa finanziere, die Errichtung von Kirchen im
    eigenen Land jedoch verbiete, hieß es.

    Die Initiative betont,
    dass der Islam den Bau von Kirchen nicht untersage. “Auf das Schärfste”
    verurteile man daher auch die kürzlich bekanntgewordene Aufforderung des
    saudischen Großmuftis Abd al-Aziz Ibn Abdullah Al asch-Sheikh zur
    Zerstörung aller christlichen Kirchen auf der Arabischen Halbinsel.”
    http://www.kathweb.at/site/nac...

    Die Tagesschau schreibt dazu:
    “Verfassungsschützer stufen die Salafisten als eine radikal-islamische
    Gruppierung ein, die die freiheitliche Demokratie in Frage stellt. Teile
    der Gruppe gelten als radikal. Was die Salafisten antreibt, erklärt
    Rauf Ceylan, Religionswissenschaftler an der Universität Osnabrück: “Der
    Salafismus ist eine fundamentalistische Bewegung im Islam, die sehr
    rückständig ist. Sie versucht, ein Gesellschaftssystem zu etablieren,
    das ebenfalls sehr rückständig und antidemokratisch ist. Von der
    Theologie her widerspricht diese Bewegung den Vorstellungen der meisten
    Muslime.”

    Beisst sich also mal wieder selber da sie an anderer Stelle diese Freaks als Bringer der Demokratie in Syrien beklatscht und in Panzerlieferungen weiter kein Problem sieht.
    Geil jetzt stehen diese Rückwärtsgewandten auf deutschen/östereichischen/schweizerischen Strassen und bringen uns Demokratie mit dem Wort Gottes.

  3. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ David

    Wer weiß, welcher Zirkus daraus noch erwächst. Aber vielleicht wird ja doch nichts aus den 25 Millionen Exemplaren.

  4. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ madurskli

    Die Saudis agieren bezüglich Syriens Hand in Hand mit den Westmächten (Deutschland eingeschlossen). Rätselhaft bleibt dabei sowohl die eigentliche mittelfristige Strategie letzterer (außer der üblichen antirussischen, antiiranischen und antichinesischen Stoßrichtung), und erst recht, was sich die Türkei und Israel ausrechnen.

    Irgendwo las ich heute in einem Kommentar den Kalauer, dass die Saudis uns als Gegenleistung für die Panzer jetzt eben Korane geliefert hätten.

    Fragt sich, wer über den gut lacht.

    Affen und Schweine?

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Alle

    Eben stieß ich darauf, dass der Eiffelturm 10 000 Tonnen wiege. Von den Koranen habe ich auch mal das Volumen überschlagen, alswelches bei einem halben Bruttoliter je Koran 12 500 Kubikmeter ergäbe, also zwölfeinhalb Würfel von 10 Metern Kantenlänge. Oder eben einen quadratischen Turm mit 10 mal zehn Metern Grundfläche, der 125 Meter aufragt. Kann schon sein, dass das so viel wiegt, wie der zwar stählerne und erheblich höhere, aber rein materiell gesehen weitaus hohlere Eiffelturm.

  6. Dude sagt:

    Also wenn die Christen gratis Bibeln verteilen (hab mir übrigens neulich mal eine schicken lassen fürs Archiv ;-) ), wieso sollten dann dies die Muslime nicht auch dürfen?

    An einem Buch ist schon mal grundsätzlich nichts abwegiges, und sowohl in Bibel als auch Koran sind sehr tiefe Weisheiten zu finden. Und genauso sind diese essentiellen Diamanten der Weisheit in beiden Schriften in einem gigantischen Haufen gequirlter Kacke versteckt.
    Es steht aber auch in beiden Werken: “Wer sucht der findet” ;-)

    Aber ja… etwas traurig macht mich schon, dass dafür so viele Ressourcen verschwendet, ja womöglich gar Bäume ermordet werden, unabhängig davon, von welcher Seite sie jetzt kommen. Anderseits, wenn man’s mit den unterirdischen Säälen voller Gesetztesbürokratiepädantenmist vergleicht, sind diese 10000 Tonnen mal höchstens ein einziger vergifteter Eiskristall auf dem Berge der Verschwendung…

    …oder bin ich mit diesen weitergehenden Ausführungen jetzt ein wenig übers Ziel hinausgeschossen? ;-)

  7. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Das Problem wäre nicht das Drucken und Verteilen, sondern das Einsammeln all der Korane.

    Ich sage Dir, wenn man dieses Land hier jetzt mit bis landunter mit Koranen überschwemmt, werden unweigerlich viele dieser unersetzlich heiligen Millionen Bücher nicht die Reverenz erfahren, wie der gläubige Moslem sich das vorstellt, und werden viele ihre Ablehnung dieses Übersätwerdens und wessen noch offensiver zum Ausdruck bringen. Wenn da einer versucht, das größte Kartenhaus aus kostenlosen Koranen zu bauen, dürfte das irgendwann noch eine der harmloseren Varianten sein, da man dazu ja weder betrunken noch sturzbekifft sein muss bzw. sollte, oder im halbstarken Ich-zeig’s-den-Girls-Wahn, wo weniger besonnene und feinfühlige Vernutzungsweisen vorgeführt.

    Ich habe heute in D nicht nur in vielen Kommentaren, sondern auch hauptwo Sprüche gelesen, die das Heilige Sankt Werk, das da überall herumläge, als Türstopper, auf dem Abtritt, zum Fischeinwickeln, Wackeltischunterstellen usw. herzunehmend ansagen, wobei auch der Kaminofen als letzter Eselsohrenstall öfter erwähnt ward.

    Bei uns, lieber Dude, gibt es viel, viel mehr Gesindel als bei Euch in der Schweiz. Ich meine auch prozentual weitaus mehr, und das noch praktisch von jeder Sorte. (Ich denke Du verstehst, was ich hier unter “Gesindel” allgemein anspreche.) Die Behörden, die Bürgermeister, die Polizeipräsidenten, die Innenminister, alle, bis ganz hinauf, haben mächtig die Hose voll, dass sie etwas falsch machen könnten, keiner ist richtig vorbereitet.

    Mögen sie die Korane verteilen; meinen (Reclam-Ausgabe) habe ich beim Umzug leider verloren. (Was nicht heißen soll, dass ich mir jetzt im Schwabenschnapp einen neuen besorgen werde.)

  8. Dude sagt:

    Ja, aber ich versteh einfach den Aufruhr nicht. Ich mein, wenn die das Teil gratis verteilen wollen, an alle die daran interesse haben – wofür auch immer, ob zum lesen oder sich was abwischen, ist irrelvant -, und man nicht dazu gezwungen wird, diese Last an sich zu nehmen, muss man das ja auch nicht (Oder wird dazu gleichzeitig wieder ein neues Gesetz eingeführt? Ich mein euren Deppen in Berlin trau ich ja bald alles zu…).

    Und wenn man’s nimmt, und sich dann mit eingeschaltetem Hirn und prüfbereitem Herz – also gesundem Menschenverstand -, daran macht, es zu lesen, wird einem wohl relativ schnell klar, womit man es zu tun hat. Dann kann man’s ja immerhin noch als allfälliges Anfeuermaterial in einem potentiellen Worst-Case-Szenario einsetzen…

    Irgendwie dünkt mich einfach da wird mal wieder aus einer Mücke ein Elefant gemacht, während die wirklichen Probleme der Welt zur Seite geschoben werden.

    Hier zwei Beispiele:
    http://www.heise.de/tp/artikel/36/36751/1.html
    http://www.stopp-indect.info/?page_id=2&lang=de

    Vielleicht gibts dazu ja mal nen eigenen Strang?

    Liebe Grüsse vom Ausländer ;-)

  9. Lesezeichen sagt:

    Hallo Magnus,

    dieser “Aufreger” ist nichts anderes als Opium fürs Volk, ganz nach dem Motto: Wenn sie nach rechts gucken, sehen sie links nichts mehr.

    Jeder Hiwi kann alles mögliche verteilen. Ich kann mich noch gut an die vielen Stände der Scientologen erinnern, wo sie Hubbard’s Bibel Dianetic wie warme Semmeln angepriesen haben. Gut, man musste es kaufen, es war nicht kostenlos erhältlich. Überall stehen sonst die Zeugen Jehovas mit ihrem Wachturm usw…

    Viel alarmierender ist für mich die aktuelle Meldung, dass es eine Gesetzesvorlage gibt, womit demnächst das Rederecht der Abgeordneten im Parlament eingeschränkt wird, was da praktisch bedeuten wird: Kein Schäffler, kein Bosbach, kein Willsch, weil die Fraktionen nur noch die Redner bestimmen werden.

    Aber das erscheint dann nur unter “ferner liefen”, wenn überhaupt.

    Wie sagte der Kabarettist Jürgen Becker: Die Mauer war eine tragende Wand. Die Bundesrepublik ist der DDR beigetreten.

    So isses!

    Herzlichst

    das Lesezeichen

  10. Prohumani sagt:

    …sie dürfen es verteilen. sie sollen es verteilen.
    sie befinden sich im krieg.
    an 9/11 wurde der angriff auf den islam gestartet. all das hier ist nur der legitime gegenschlag angefangen mit anwerben und aufbauen der man power.
    also was soll das alles? wer regt sich auf? was wollt ihr?
    völlig logisch, dass sich die moslems wehren!
    der islam tut mir richtig leid (bin kein moslem)…wurde total mit lügen angegriffen und zum sündebock der welt erklärt.

    nur zu, so was nennt sich BACKFIRE!

  11. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ prohumani

    Der Islam tut Dir richtig leid? Ich weiß nicht, was mir am Islam als solchem leid tun sollte. Mal abgesehen davon, dass Leute, die nach dem Koran leben, sich selber schon genug wehtun, zumal auch gegenseitig, in der Ehe, der Familie, dem Clan, dem Stamm usw.

    “was wollt ihr?” – Was mir zunächst mal besser gefällt, als der Koran zumal, ist eine ordentliche deutsche Rechtschreibung. Wobei ich nicht “ihr” bin und auch nicht weiß, wer “ihr” ist.

    Im übrigen sagte ich doch, dass die Unfähigen ihre Deliranzien verteilen mögen.

    Ich bitte künftighin um eine gepflegtere Ausdrucksweise.

  12. Prohumani sagt:

    ..mir ist schon klar, dass gerade aus dem badischen raum kein grund existiert, den islam zu mögen. so auch nicht zu erwarten aus hammelburg.
    nun möchte ich dennoch mal klar fragen, ob wir (sie und ich) nicht den gesamten islam am 11.september.2001 angegriffen haben?
    konkrete frage: haben sie und ich ab 9/11 dem islam den krieg erklärt?

    ich sage als antwort müsste kommen :”ja”
    ab 9/11 wurde in unserem namen der kreuzzug gegen die achse des bösen (islam) gestartet. mit einer false flag attacke. das wissen sie nur zu gut.
    mit unseren steuergeldern und unserem schweigen haben wir den krieg und den kreuzzug gefördert und befeuert.
    also sind sie und ich mitschuldig! können sie das wir ich logisch verknüpfen?
    ich hoffe schon, und seien sie bitte selbstkritisch.

    der islam hat nun 10 jahre gebraucht und erwacht langsam aus dem koma der vergessens und der unsicherheit das ausmaß der lüge in gänze zu verstehen. 2001 glaubten die moslems noch voll an das 9/11 märchen mit ali baba und seinen 19 räubern.
    2012 glaubt fast kein moslem der dieser lüge. FOLGLICH ENTSTEHT DIESES BACKFIRE!

    also nur logisch, dass der islam aufrüstet und sich breiter positioneren will!
    europa wird noch einen glaubenskrieg erleben der sich gewaschen hat. wir befinden uns ja im krieg, nicht zu vergessen.
    herr göller, es wird noch heisser und schmerzvoller werden, als nur ein paar korane zu verteilen.
    ich bin kein moslem, nur sag ich nochmal: die moslems tuen mir leid. würden sie (moslems/über 1,3 milliarden) alle doch das ausmaß von 9/11 verstehen, so könnte morgen schon das backfire tausendfach größer sein.

  13. Lockez sagt:

    Boah….als nächstes gibt es sogar die deutsche heilige Schlafschafeschrift (Blödzeitung) auch noch umsonst in den Briefkasten!!! Noch mehr Altpapier, und dann noch das üble, üble CO2 das dabei ausgestoßen wird bei soviel Transport!
    Ein Vorteil hat das ja mit der Blödzeitung, die kann man am hellichten Tage ins Altpapier werfen oder verbrennen, ohne das es gleich wieder Terroranschäge gegen Ungläubige gibt, denn Schlafschafe pennen weiter wenn die das sehen.

  14. Lockez sagt:

    Und noch was!
    Verteilt mal die Bibel in den Islamischen Ländern, da geht es dann richtig Rund !!!
    Die möchtegern Juden, Christen und Moslems sind die, die am lautesten bellen!
    Keiner von denen richtet sich nach deren eigenen Schriften, das haben die noch NIE getan, die suchen sich nur di8e Texte aus, die SIE für sich vergewaltigen können, das sind in Wiorklichkeit alles Gotteslästerer !
    Alles nur Heuchler, denn wenn die sich nach IHREN Schriften halten würden, dann würde es auch keine Kriege, Verfolgungen, Folter und Morden geben!

  15. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ prohumani

    ICH habe weder 9/11 geplant noch ausgeführt und auch keinen der folgenden Kriege begrüßt noch auch eine Patei gewählt, die dafür stand: Im Gegenteil habe ich mich wider diese Kriege gewandt, wo ich es nur konnte.

    Die ganz großen Verlierer schon des Irak-Krieges waren übrigens die dortigen chaldäischen Christen, ähnliches zeichnet sich derzeit für die syrischen Christen wie auch die Kopten in Ägypten ab.

    Außerdem waren und sind die Kriege nach 9/11 rein geostrategische Kriege zwecks Vorherrschaft der USA im Nahen und Mittleren Osten, zur Einkreisung und Eindämmung Russlands und Chinas.

    Ich kann auch nicht nachvollziehen, wieso es Dir so zu gefallen scheint, Du das “backfire” rechtfertigst und schürst.

    Was versprichst Du Dir denn Nützliches von einem Religionskrieg auf deutschem Boden?

  16. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Lockez

    “Alles nur Heuchler, denn wenn die sich nach IHREN Schriften halten würden, dann würde es auch keine Kriege, Verfolgungen, Folter und Morden geben!”

    Na, ganz so einfach ist es nicht. Es fehlt in den entsprechenden Schriften wahrlich nicht an Aufrufen zu Mord und Totschlag.

  17. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Ich habe mir Deine Links angeschaut. Danke!

    Es reicht mir nur nicht immer für alles.

    Und halte ich die Sache hier für nicht so irrelevant wie Du.

  18. Lockez sagt:

    @ Magnus:

    Stimmt was du da antwortest.
    Aber wenn man bedenkt das Gott ein Gott des Lebens ist und nicht des Todes, dann liegen alle Religionen falsch mit ihrer Gewalt gegenüber Anders- und Ungläubigen.
    Jesus hat die Christen nie aufgefordert in seinem Namen Greultaten (Kriege, Mord, Folter, ect.) durch zuführen, dafür sind nur die Päbste und deren teuflische Schergen verantwortlich zumachen.

  19. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Lockez

    In der Tat hebt sich Jesus in diesem unblutrünstigen Sinne überaus positiv ab.

  20. Dude sagt:

    In der Schweiz werden jetzt übrigens auch 14’000 Stück gratis verteilt (vielleicht kann ich mir ja einen ergattern :-D ). Diese läppische Stückzahl verführt den Polit- & Medialzirkus zu Ringelreihentänzen in Hülle und Fülle, und zwar solchwelchige unterster Schublade, die gegenübergestellt, die Schweizer Illustrierte gleich wie ein journalistisches Meisterblatt aussehen lässt.

    VIERZEHNTAUSEND!!! *lol*

    Einfach nur erbärmlich.. ..aber ich kann trotzdem einfach nur noch schallend lachen. I have had enough! :-)

  21. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Da sind sie aber geizig gegen Euch brave Schweizer, die Bärtigen. Das reicht ja gerade mal für eine halbe Seite pro Nase. Oder einen Koran für ein mittleres Bergdorf im Wallis.

    Aber vielleicht legt ja der christliche Ortspriester das Teil für jedermann zum Lesen in seinem Gotteshaus aus, als Toleranzgeste und Sühnezeichen für die Kreuzzüge, so dass vom Senn über den Uhrmacher bis zum Bankdirektoren jeder eine Viertelstunde die Woche drin lesen kann.

  22. Dude sagt:

    @Magnus

    Ich bin ehrlich gesagt fast ein bisschen überrascht, dass Du den Mursihappen mit der Sharia noch nicht aufgeschnappt und passend thematisiert hast, ist es doch definitiv in Deinem Themengebiet anzusiedeln.

    Den Wink neulich von dem trüben Nebel im ganzen Nahostchaos hab ich zwar schon mitbekommen, aber dennoch.

    @All

    Falls jemand weiss, wer dieser Mursi ist, in was für Netzwerken er so drinsteckt, bitte um Info.

    Die ganze Sache kommt mir jedenfalls extrem suspekt vor, auch angesichts der Schafsmedienberichterstattung zum Thema…

  23. Dude sagt:

    Danke Dir! :-)

    Liebe Grüsse

  24. Haschmech sagt:

    @ Magnus und @ Dude

    Hier meldet sich Haschmech zum letzten Mal.
    Habe Euch nicht vergessen, Ihr mich hoffentlich auch nicht.
    Es gab Probleme, Haschmech-Blog ist down.
    Den Haschmech ist die Welt quitt.
    Ich gehe einen anderen Weg; der von dem ich dachte es wäre der richtige, der ist es (doch) nicht.
    Besser späte Erkenntnis als keine Erkenntnis.
    Ende der Info.
    Intermission.
    Ob ich wiederkomme nach dem Weltuntergang am 21.12.2012, das sehen wir dann.
    Doch, ich komme! Denn ich habe kein Apfelbäumchen, um es zu pflanzen. Außerdem, wer pflanzt schon im Winter Apfelbäumchen?
    Egal, dafür lasse ich wieder ein Christbäumchen vertrocknen.
    Nehmt das als ein Zeichen!
    Jonas, ne, den kenne ich nicht persönlich;
    ich war auch noch nie im Bauch eines Walfisches.
    Ich wette, der Jonas war da auch nie.
    Meretseger.
    Die Salafisten, so habe ich gehört, wollen die Pyramiden von Gizeh sprengen und die Sphinx gleich mit;
    gut dann sind wir die auch quitt.
    Dann wünsche ich Euch allen einen schönen Weltuntergang;
    danach beginnen wir dann aufs neue.
    Mit Satiren, mit was sonst.
    Grüße
    Haschmech

  25. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Haschmech

    Danke der Grüße.

    Da Du Dich jetzt ja schon mit einem Großbuchstaben am Anfang pseudonymisierst, haben wir nach dem 21. 12. wohl Bedeutendes von Dir zu erwarten.

    Selbst wenn Du dann sozusagen ein anderer geworden bist: Wir werden den Phönix gerne auch unter neuem Namen gerne wieder aufnehmen.

    LG

Eine Antwort hinterlassen