Kriminell? Kirche gründen!

Sie wollen ganz legal dazu aufrufen, massenhaft das Recht zu brechen? (Normalerweise ist der Aufruf zu einer Straftat selbst schon eine Straftat. Aber was ist schon normal?)

Das könnten Sie natürlich über die Gründung einer politischen Partei tun.

Dies aber wäre die stümperhafte Anfängervariante.

Ich sage Ihnen klariter: Eine Kirche, eine Glaubensgemeinschaft, taugt dafür weitaus besser.

Der Islam beweist es: Der Bundespräsident begrüßt ihn, als zu Deutschland gehörig, und der Innenminister preist ihn als eine kulturelle Bereicherung des Landes.

Umso angenehmer denn, wenn Sie – beispielsweise – nur massenhaften Klau von geistigem Eigentum vorhaben, und nicht gleich Ihre Ehefrau verprügeln oder steinigen dürfen wollen, Apostaten um die Ecke bringen, so, wie die vergleichsweise zivilen, anerkannten “Kopimisten” in Schweden.

Sollten Sie schließlich doch rechtliche Probleme bekommen, weil allzuviele Mitglieder Ihrer Glaubensgemeinschaft Ihren Empfehlungen folgen, so erklären Sie sich einfach als verfolgte religiöse Minderheit.

Religionsfreiheit ist schließlich vom Grundgesetz garantiert.

Das reicht, um jedem Staatsanwalt schnelle sein Schandmaul zu stopfen.

Wenn Sie entsprechend üben und konsequent vorgehen, wird ein solches schon gar keiner dieser Schlammsülzer mehr aufzumachen wagen.

Nur mit einer Art Kirche werden Sie in Deutschland so leicht nicht durchkommen.

Von daher muss ich Ihnen auch nicht verraten, woran man in der glauben müsste, welche Heiligen Symbole (anstatt Strg c sowie Strg v) die hätte, welche Rituale sie vorschreiben müsste, um schließlich eben doch nicht anerkannt, sondern bis hinab in jede Katakombe bis auf den letzten Gläubigen ausgeräuchert zu werden.

— Anzeigen —


Tags:

4 Antworten zu “Kriminell? Kirche gründen!”

  1. kohlendioxid sagt:

    Naja, so neu ist die Idee ja nun auch nicht,
    die christliche Kirche und deren Vorgänger, gibt es ja nun auch schon etwas länger…:-)

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ kohlendioxid

    Neu ist die Idee nicht, offenkundig aber höchst aktuell.

  3. kohlendioxid sagt:

    @Magnus*
    Höchst aktuell, das stimmt allerdings. Noch so ein Beispiel ist:
    Mit “Krieg gegen den Terror” der ja eher “Terror für den Terror” heißen sollte, kann man heute aber auch mit krimineller Energie, jeden Menge Gesetze brechen und dafür sogar noch Nobelpreise abgreifen…

  4. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ kohlendioxid

    Mit Deinem Nick weißt Du natürlich, dass es Friedensnobelpreise vorzugsweise für Krieg und Terror gibt.

Eine Antwort hinterlassen