Das originellste Impressum der Welt

Viele “hosten” ihre Netzseiten, um – oft Fragwürdiges – zu “posten” (so ein sprachlicher Abranz!), bekanntlich gerne in Ländern ohne Impressumspflicht, geben für den Fall nur einen – vielleicht sogar real vorhandenen – Winkeladvokaten in Istanbul oder Singapur an, um eifrig Texte klauen und verleumden, mitunter auch, um Sachen veröffentlichen zu können, die in Deutschland nicht zur absoluten Meinungsfreiheit passen.

Nun habe ich aber durch einen wundersam damit im Zusammenhange stehenden Zufall (ich befragte die Suchmaschine nach dem Eintrag “Staatsschutzkammer”, anlässlich dessen, dass der Bundespräsident höchstpersönlich einen armen Zittauer “Verunglimpfer”  - gemäß § 90 StgB – demnächst vor die Dresdener laden lässt, Konsequenz schlimmstenfalls 5 Jahre Kiste für den armen Tropf)  eine Seite aufgegabelt, die auch inhaltlich ganz lustig erscheint (der neueste Artikel lacht sich über die Simpel von der SZ einen Ast, die von also arglistig wie verhängnisvoll bewusst mit Marihuana gepanschten Cannabisprodukten schreiben!), aber in seinem deutschen Impressum für mich bislang wirklich den Vogel abschießt.

Denn dort ist unter anderem zu lesen:

“Diese Website steht unter der inhaltlichen Verantwortung von Elias Schwerdtfeger, zurzeit ohne Anschrift, da obdachloser Bettler.”

Dass man einem mittellosen Tippelbruder, vulgo Penner, der sich im Knast vielleicht manchmal, zumindest am 13. Januar, dem Dresdener Prozesstermin jenes seit gut einem Jahr, das er auf diesen fieserweise warten musste, wohl bangen Spötter, wohler fühlen könnte, wenigstens wärmer betten, als auf der Gasse, zum verantwortlichen Impressanten erklärt, halte ich, egal, ob der Herr nun tatsächlich existiert, oder eben auch nicht, schon für eine so originelle Idee, so impressiv, dass sie hier von mir gewürdigt werden muss.

Weiß sich einer einen auf dem Monde verschollenen Astronauten?

Einen vermissten Seemann oder Soldaten?

Einen nie wieder aufgefundenen Salzstollenanbohrer?

Die Seite heißt jedenfalls:

blah.tamagothi.de

Herzliche Grüße von mir gen Hannover (die Stadt gibt es im bekannten Gegensatze zu Bielefeld tatsächlich, das weiß ich auch aus mehrfacher eigener Anschauung, veranstaltet sogar weltbedeutende Messen, glänzt aber nicht eben durch das beste deutsche Essen), wo anscheinend der ingeniöse Kumpel des imaginären oder auch wirklichen legalen Wegelagerers residiert.

— Anzeigen —


Tags: ,

4 Antworten zu “Das originellste Impressum der Welt”

  1. Ich wünsch den Lesern von unzensiert.zeitgeist-online.de, einen guten Rutsch und Frieden für das Jahr 2012, sagt Maria Lourdes!

  2. rauskucker sagt:

    Soweit ich weiß, ist jenes Impressum ganz und gar nicht witzig gemeint sondern entspricht einfach den Tatsachen. Der überaus belesene und weitsichtige Nachtwächter des Blogs freut sich über Leser und über Spenden.
    Viel lustiger (wenngleich ebenso ernstgemeint) ist mein eigenes Impressum.

  3. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Maria Lourdes

    Dass Sie nach Ihrem Textklau und -verhunz (“Ron Paul am Pranger” von mir) meinen Lesern obiges wünschen, entbehrt wahrlich nicht der Ironie.

    Die Sache wird noch zu thematisieren sein.

  4. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ rauskucker

    Dein Impressum ist in der Tat auch nicht zu verachten. Werde mir Deinen Blog bei Gelegenheit näher anschauen!

Eine Antwort hinterlassen