“Sind Gedanken unser Feind?” – Nachlese

Die Veranstaltung gestern Abend war vielleicht die beste, die ich im Rahmen von zeitgeist bisher abhielt.

Es kam nur einer.

Der aber war zeitig da.

Und, da wir schonmal da waren, diskutierten wir das Thema Denken dann privatissime umso eifriger und vertiefter.

Nach gut zwei Stunden im Treffpunkt Phlilosophie gingen wir noch zwei Stunden zusammen ein Bier trinken.

Gut möglich, dass da eine Freundschaft gekeimt ist.

Ich hatte mit meinem in jeder Richtung offenen und interessierten Gesprächspartner die Gelegenheit und Herausforderung, mein “Programm” eben etwas anders ansetzend, denn wenn eine größere Runde vorhanden, mannigfache Aspekte zum Thema aus meiner Sicht zu erläutern, musste diese dann auch um desto mehr zu präzisieren versuchen, also, dass mir einiges im Grunde schon Gewusste daran entlang noch einmal viel plastischer und klarer wurde, da ich es jeweilig auf seine guten Fragen hin gut zu formulieren gefordert war.

Ich danke S. für den anregenden Abend, an dem wir auch auf die musikalischen Aspekte der Sprache kamen, die Bedeutung der Kunst für den Menschen, und vieles weitere.

Die vielen, die da nicht kamen, die haben schlicht einen Termin versäumt.

— Anzeigen —


2 Antworten zu ““Sind Gedanken unser Feind?” – Nachlese”

  1. TanjaKrienen sagt:

    Einige Bahnstunden weniger von Stuttgart entfernt und ich wäre gekommen. Erlaube mir aber hier einen Hinweis auf ein anderes Thema -

    Ist Erdöl und Gas vielleicht unendlich vorhanden und sind sie abiologischen Ursprungs? Das wäre eine Sensation – http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/odenwalds_universum/frage-von-h-p-schachler-kann-es-sein-dass-erdoel-nicht-aus-organismen-entstand-sondern-der-erdkruste-entspringt_aid_364277.html . Ich kam darauf, weil es in dieser guten Aufarbeitung über den Klimaschwindel erwähnt wird – http://www.youtube.com/watch?v=0uOZdwyWpjc

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ TanjaKrienen

    Das mit dem abiotischen Ursprung von Erdöl und Erdgas hatten wir beim zeitgeist mal wieder deutlich früher als der Focus.

    http://zeitgeist-online.de/printausgabe/aktuelles-heft/13-printausgabe-29.html

    Trotzdem gut, dass es jetzt endlich auch in einem großen Schafsmedium zu lesen ist.

    Und danke für den Hinweis.

    LG gen Waldeck

Eine Antwort hinterlassen