Neue höhere Philosophie

Meine Position ist, dass ich positionslos bin.

Für etwas zu sein, das wäre mir zu anstrengend, und gegen etwas erst recht.

Es reicht doch, dass ich da bin!

Das ist schon stressig genug.

Täte ich sonst noch etwas, so brächte mich das womöglich um.

Seid Ihr etwa asozial?

Mir reicht es, wenn ich lebe.

Ich will auch gar nichts anderes sein als ein Depp.

Und meine Ruhe haben.

Mit mir, meiner Tastatur und meinem Handy.

Keiner kann mehr von mir verlangen.

Ich bin nämlich ein Bürgerrecht.

Das steht sogar in irgendeinem Gesetz.

Merkt euch das gefälligst.

Denn ich mag es überhaupt nicht, wenn ich stinkig werden muss.

Nichtmal im Bett.

Also benehmt euch.

Ich lasse euch schließlich auch so blöd sein, wie ihr wollt.

— Anzeigen —


2 Antworten zu “Neue höhere Philosophie”

  1. Armin sagt:

    “Meine Position ist, dass ich positionslos bin. Für etwas zu sein, das wäre mir zu anstrengend, und gegen etwas erst recht. Es reicht doch, dass ich da bin! Das ist schon stressig genug.”
    Treffend formuliert! Die von Dir formulierte Nichtpositionierung spricht auch mich an.

  2. Höhere Philosophie?

    Da empfehle ich Rudolf Steiner:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Steiner

    Ansonsten war es im Leben schon immer so,
    das es schöner ist im Leben sich
    UNTER seinem Niveau zu amüsieren
    als sich
    ÜBER seinem Niveau zu langweilen.

Eine Antwort hinterlassen