Außerirdische? Du spinnst!

Nachdem ich mich nun einmal auf das Thema Außerirdische eingelassen habe, will ich meinen diesbezüglichen Chronistenpflichten auch einigermaßen Genüge tun.

Es geht heute darum, welche Ausreden typischerweise benutzt werden, um diverse Phänomene als nichtaußerirdisch abzutun.

(Ich betone schon zuvor, dass alle diese nicht immer und zwangsläufig Ausreden sein müssen; ähnliche Dinge können aus verschiedenen Ursachen erwachsen. Auch, dass ich mich insgesamt weiterhin auf der skeptischen Seite halte. Nichts ist in der Wissenschaft dümmer als Glauben. Wahrscheinlich insgesamt.)

1. Alle UFO-Phänomene werden durch fortgeschrittene menschliche Techniken (Blue Beam etc.) erzeugt, um uns alle zum Besten zu haben und von den wirklichen Dingen in Richtung vermeintlicher Außerirdischer abzulenken.

2. Bei entsprechenden Sichtungen handelt es sich um “reichsdeutsche” oder andere von Menschenhand geschaffene Flugscheiben.

3. All die merkwürdigen Fritzen, von denen berichtet wird, sind irdische Zeitreisende.

4. Sämtliche berichteten Phänomene sind lediglich astrale Projektionen.

Punkt 4 gefällt mir am besten.

Denn das ist die dreisteste der vier Behauptungen.

Man sagt den Leuten einfach, dass sie alle einen Dachschaden hätten.

Dies, indem man selber über eine reichlich dubiose Dimension argumentiert.

Also im Grunde gar nicht.

Punkt 3 ist lustig, weil man derartige Fertigkeiten unterstellt, aber gleichzeitig ausschließt, dass auch Außerirdische diese besitzen könnten.

Punkt 2 besitzt zwar immerhin die Grundlage, dass im Dritten Reich wohl tatsächlich an Fluggeräten der merkwürdigen Art herumgebastelt wurde (Haunebu), also selbstverständlich auch andere Nationen dies potentiell sogar erfolgreich getan haben könnten, heißt aber eben immer noch nicht zwingend, dass alles, was da sonderbar herumfleucht, dadurch zu erklären sei.

Punkt 1 ist die intelligenteste Ausrede, zumal für Dickköpfe, die sich nunmal nichts anderes vorstellen wollen, als menschliche Technik. Sie vermag leichthin vieles zu erklären (mag auch durchaus in diesem Sinne eingesetzt werden, HAARP ist schließlich eindeutig vorhanden), aber eben auch wieder nicht alles.

Es ist ein Klassiker.

Man wirft den jeweils entsprechenden Leuten die Brocken hin, an denen sie begierig nagen werden.

Außer selbstverständlich, dass all diese mit Verve vertretenen Erklärungen sich einfach so aus der menschlichen Psyche heraus ergeben hätten.

Das lässt sich mit einiger Vernünftigkeit aber allenfalls für die Astral- und die Zeitreisegeschichte sagen.

Insgesamt sähe ich in jeder sonstigen wissenschaftlichen Arbeit diese vier Punkte keineswegs als Beweis, aber sicherlich, zumal in ihrer bemerkenswerten Gesamtheit, als starkes Indiz zur Erhärtung der These, dass es hier Außerirdische gäbe.

Wenn um eine Sache mit einem derartigen Aufwand herumgeeiert wird, um lauthalsest zu erklären, es gäbe sie gar nicht, wer das glaubte, der sei nicht ganz dicht, dann ist sie meist eben schlicht und einfach da.

Habe ich zu unkompliziert formuliert?

— Anzeigen —


Tags:

16 Antworten zu “Außerirdische? Du spinnst!”

  1. Dude sagt:

    “Man sagt den Leuten einfach, dass sie alle einen Dachschaden hätten.”
    Oh, das sagt man, ja, und hat damit leider nicht mal so unrecht, zumindest angesichts weiter Teile der Bevölkerung, denn man bestätigt damit lediglich die Wirkungsweisen von Bewusstseinskontrolltechnik & Wesensmanipulationstaktik, welche, wie unschwer zu erkennen in der heutigen Gesellschaft, durchaus nicht vom Tisch gefegt werden kann, da überaus wirkungsvoll.

    Es gibt aber glücklicherweise überaus kreative Wege, dem entgegenzutreten… Beispiel gefällig? Hiier!
    http://www.youtube.com/watch?v=D2pOncNkAlU&feature=player_embedded

    Zu den Aliens – den invasiven, wie auch den freundlich gesinnten – nehme ich hier nur am Rande Stellung, man möge es mir verzeihen.

    Wer denkt diese “Besucher” wären nicht schon seit Jahrzehnten – wohl eher Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden – in einem geostationären Gebiet tätig – und zwar nicht lediglich im geringen Masse, oh nein… – ist einfach blind… Denn auch wenn Millionen von gezielt platzierten Fakes rumschwirren, ist es anhand der erdrückenden Beweislast, nicht übersehbar, dass sie eben da sind und vielerlei Aktivitäten nachgehen; je nach Gesinnung der einzelnen “Rasse”!
    Dazu sei dir noch gedankt für die Montalk-Übersetzung von neulich, auch wenn diese natürlich nie 100% sein kann, ist es schon ein überaus guter Leitfaden, um sich besser zurecht zu finden, und darum eine gesonderte Empfehlung hier angebracht. Da ich den Link grad nicht griffbereit hab, übernimmst du das vielleicht ;)

    Und zum Schluss noch was zu den Maurern; damit du, werter Magnus, dich höchstens noch darüber zu beklagen hast, dass hier ein anderes Thema besprochen wird, und nicht mehr, dass diese Thematik von deiner werten Leserschaft geschickt augeklammert wird ;)
    Obwohl, allzu weit entfernt liegen die beiden Thematiken wohl eben gar nicht auseinandern, doch dies genauer zu erläutern, würde den Rahmen hier bei weitem sprengen, daher lass ich’s :)

    Das Problem bei diesen Geheimbunden ist eben, wie das Wort ja schon in wunderbarster Weise auszudrücken vermag, dass sie geheim sind! Und zwar so geheim, dass nicht mal Eingeweihte wissen, was überhaupt gespielt wird. Und aus den höchsten Stufen wird wohl keiner abtrünnig, denn du weisst wohl, dass die schon viel zu tief drin stecken; als Wirkung auf die ganzen Blutrituale und schwarzmagischen Praktiken, etcetera pp..

    Daher ist es irgendwie müssig darüber zu spekulieren…

    Carpe Diem!

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Danke.

    Gerade, gründlich.

    Scheinbar.

    Denn der Schluss taugt nicht.

  3. Dude sagt:

    Bitte, gern geschehen!

    Du meinst das hier@taugt nicht?
    “Daher ist es irgendwie müssig darüber zu spekulieren…”

    Darfst gern korrigierend übernehmen, wenn du möchtest ;)

  4. Tester sagt:

    Besorg dir ein nachtsicht-Zielgerät und schau beim Sonnenuntergang mit maximalem Zoom nach oben. Der Rest erklärt sich von selbst ;) Wer/was auch immer es sein mag.

    Mal ein ganz anderes Thema, wird dich freuen:
    http://www.gegenfrage.com/911-angehorige-wollen-fall-neu-eroffnen/

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Wüsste nicht, was zu übernehmen sei.

  6. Dude sagt:

    Na dann ist ja alles bestens ;)

  7. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Ich greife Deinen obigen Beitrag nochmal auf, obschon mir der Schluss heftig missfiel.

    Das davor Gesagte hatte natürlich Gewicht. Bekanntes Gewicht. Blutrituale, nicht mehr zu entkommende Verstrickung usw.

    Deshalb ist es aber grade N I C H T müßig, daüber zu spekulieren.

    Gerade deshalb muss darüber nachgedacht werden, nicht nur deshalb, aber auch, was diese Typen bei Skull & Bones usw. da für einen schwarzmagischen Irrsinn abziehen und wie sie sich damit auch noch über den Rest der wenigstens in dem Vergleiche anständigen Menschen zu setzen vermögen!

    Ich will mich noch bei Dir entschuldigen, dass ich da zunächst so knapp war, allein wegen des für mich völlig inakzeptablen Schlusses.

    Beste Wünsche

    Magnus

  8. Tester sagt:

    Was die Abziehen ist ganz einfach – um ins “Team” aufgenommen zu werden, muss man irgendeine Art Aufnahmeritual/Prüfung mitmachen, welches grundsätzlich mit irgendwelchen Abartigkeiten zu tun hat. Somit macht sich derjenige für immer erpressbar, nennt sich dann politisch korrekt “starke Einbindung ins Team” oder so.

    Aber letztendlich ist es nur Bauernfängerei, wenn auch auf einem viel höheren Niveau. Das ist die wahre Bedeutung hinter dem Spruch “er hat seine Seele verkauft”, für ein wenig Ruhm und (schein-)Macht wird man ein Sklave fürs Leben.

  9. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Tester

    Klar, so läuft das.

    Erstmal demütigende Kompromittierung, also Erpressbarkeit.

    Danach sind die Leute seelenverkaufte Sklaven.

    Kein Wunder, dass sie deshalb so leicht bis zum Letzten boshaft sind.

    Ihre mentale wie reale Existenz hängt ja dran.

    Tun sie dann doch nicht gut, so schenkt man ihnen einen Phaeton.

    Glücklicherweise haben dies aber schon einige erkannt.

    Damit wird es für die Sklaventreiber immer enger.

  10. Balance sagt:

    Nur weil Magnus Göller die astrale Dimension für dubios hält, tun das viele Andere keineswegs. Wer etwas in der astralen Dimension erlebt – von “Astralprojektion” habe ich zu dem Thema noch keine Theorien gelesen – erlebt Reales, wenn ein anderes Wesen beteiligt oder Zeuge ist.
    Weiters wird diese Dimension kollektiv gestaltet. Sonst würde sie “Innerer Raum” heissen, den gibt es auch. Dort ist -unter anderem!- der Raum der individuellen Illusionen und des subjektiven Irrsinns. In der astralen Ebene gibt es solche Aliens, mindestens Grays. Sie haben wohl auch Bewusstsein, sind Realität in dieser kollektiven Traumwelt, wie jedes Wesen aus Fleisch und Blut, dessen Astralkörper dorthin gelangt. Wo bitte ist diese Erklärung dreist?

    Dreist finde ich, wenn jemand, nachdem er das

    “… Ebeling-Redemanuskript aus Winterthur … Und das Interview mit Kuhn überflogen …”

    hat, meint:

    “…derlei Initiativen … springen aber zu kurz und zementieren durch ihren Gleichberechtigungsmythos am Ende wahrscheinlich doch die Lage.”

    Und somit Gleichberechtigung für falsch hält, als körperlicher Mann insbesondere. Pfui. Lesezeichen hat recht, ich finde auch, hier wird frau zur “Emanze” im – negativen Sinn. Anscheinend sind manche Männer einfach zu klein, um einer gleichberechtigten Frau gewachsen zu sein. Dieselben Leute, die ihre hochwichtigen Alien Theorien nur dann weiterverbreitet wissen wollen, wenn es ihrem Blog Klicks bringt. Nicht wegen Urheberrecht, der Name war eingangs erwähnt, Link gab´s auch, nein, es ging um Klicks. (Die es offensichtlich trotzdem gab, siehe: Ausserirdische?- :Montalk.) Mitleiderregend. Ich schäme mich anstatt desjenigen.

  11. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Balance

    Dann schäm Dich mal schön.

    Vielleicht nebenbei nicht nur meiner, sondern auch Deiner haltlosen Unterstellungen und wirren Aussagen.

  12. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Balance

    Noch zur Klärung.

    Es war ein klarer Verstoß gegen das Urheberrecht.

    Auf mindestens drei nachweisbaren Ebenen.

    Schreibt Eure Texte selber, wenn Ihr das könnt, oder fragt anständig nach, wann Ihr was mit denen von anderen machen dürft.

    Werde nicht nochmal dreist.

    Ich lasse mich hier nicht zweimal verleumden.

    Zumal in solchem Zusammenhang.

    Daher rate ich Dir diesbezüglich deutlich Contenance an.

    Auch in dem Sinne, derlei nicht anderwo herumzubraten.

    Beklaut und verfälscht wen Ihr wollt, aber nicht mich.

  13. derunglaublicheulk sagt:

    Es ist unlogisch, dass wir in einem derart großen Uni das einzige komplexe Lebewesen mit etwas Denkfähigkeit sind.(Habt ihr gemerkt, wie ich “intelligent” vermieden habe – das war fies jetzzt? *gg*

    Keine schlechte Idee – man nehme die wahrheit und mache einen wahnsinnigen Hochschwurbel drum herum.

    Diese Dimensionsgeschichten sind auch ganz interessant.

    Und nu?

    Ab Montag gibts ein Remake von ” Die Besucher”

    Da werden Sie geholfen ;-)

  14. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ derunglaublicheulk

    Ich befasse mich noch nicht lange ernsthaft mit dem Thema.

    Aber da wird gebogen und gelogen, herumgescheppert und durchgedreht, gegiftet und geranzt, verleumdet und daherbehauptet, draufgeschwartet, durchgestochen und niedergemacht, gesülzt und salbadert, dahergeschwadert, dass es der ältesten Sau das Grausen lehren könnte.

    Eine Armada an Esos und Möchtegerns, Zukurzgekommenen und Spinnern, Trolls und jeder Sorte Gesindel ist anscheinend ernstlich damit befasst, Dunkel in das bisschen Licht zu bringen, das wir dazu haben.

    Vielleicht hätte ich mich auf das Sujet nie einlassen sollen.

    Egal, geschehen.

    Und jetzt lasse ich mich eben nicht beliebig übers Feld treiben.

    Das wäre Selbst- wie Leserverrat.

    Was allerdings nicht heißt, dass ich dazu noch auf jede haltlose, durchsichtige Bosheit und jeden dahergeeierten Blödsinn eingehen werde.

    Thomas Minderle (Montalk) hat immerhin nicht nur zusammenhangslos dahergefaselt, um jeden mit etwas Vernunft Gesegneten glatt zu beleidigen (obschon ich in seiner von mir mitübersetzten Schrift auch ein paar logische Brüche sehe).

    Butter bei die Fische!

    LG

  15. Balance sagt:

    Dein Artikel wurde doch wortwörtlich übernommen, von verfälscht kann da keine Rede sein. Die einzige Änderung war ein hinzugefügtes Bild, das dem Inhalt allerdings sehr wohl gerecht wurde.
    Dass jene Grays in der astralen Ebene Bewusstsein haben würden, ist übrigens nur eine These; ich habe keine Beweise, und halte das Gegenteil sogar für plausibler.

  16. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Balance

    Ich hatte den Artikel erstens nicht zur gänzlichen Übernahme freigegeben.

    Er wurde einfach so “übernommen”.

    Man kann großzügig zitieren und verlinken.

    Sonst klärt man das.

    Die Überschrift war ungefagt und unerklärt mutwillig verändert, und das Bild, das ich mir nicht dazugewünscht hätte und bei mir auch nicht dabeihatte, einfach auch noch reinmontiert.

    Für jeden normalen Leser musste es so aussehen, als ob ich es so gewollt hätte.

    Pfeifendeckel.

    Der genannte dreifache Verstoß.

    Unzweifelhaft und eindeutig.

    Mehr sage ich nicht mehr dazu.

Eine Antwort hinterlassen